Zucker lässt den Blutdruck ansteigen

Abgelegt unter: Forschung |


Wer ständig mit Fruchtzucker verarbeitete Lebensmittel konsumiert, läuft Gefahr einen dauerhaften erhöhten Blutdruck zu bekommen. In der Universität von Colorado (USA) analysierten Forscher die Blutdruckwerte von ca. 4500 Erwachsenen und befragten sie nach deren Ess- und Lebensgewohnheiten. Dabei stellten sie fest, dass ein Zusammenhang zwischen den erhöhten Blutdruck und der Aufnahme von Fruchtzucker besteht.
Beinhaltet die tägliche Nahrungsaufnahme mehr als 74 Gramm Fruktose, geht man von einem erhöhten Risiko aus, einen Blutdruckwert von 160/100 mmHG zu entwickeln.
Fruktose steckt häufig in Fruchtsäften, Backwaren- und Süßwaren, sowie in Fruchtaufstrichen, Marmeladen, Ketschups und in vielen anderen verarbeiteten Lebensmitteln. Auf den Verpackungen stehen Nährwertangaben die Aufschlüsse darüber geben, welche Zutaten unter gemengt worden sind.
Für viele Verbraucher, auch für Kinder wäre es sicherlich hilfreicher, wenn die Lebensmittel zusätzlich mit einer Nahrungs-Ampel gekennzeichnet werden, dass fordert schon lange der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Schließlich sind auch Kinder Konsumenten, sie sollten Aufklärung finden, über Produkte die nicht nur Erwachsene schaden zu fügen können. In unserer Gesellschaft des Konsums haben die kleinen Erdenbürger es sehr schwer sich zu recht zu finden, oft mangelt es ihnen an einfaches Grundwissen über die Benennung der Obst- und Gemüsesorten. Erwachsene stehen in der Schuld, sie über gesunde Ernährung auf zu klären. Sie sollten auch zusätzlich wissen, dass die für Kinder extra hergestellten Produkte ebenfalls mit viel Fruchtzucker oder Kristallzucker verarbeitet worden sind. Zucker ist eben nicht nur schädlich für die Zähne, sondern auch verantwortlich dafür, dass der Körper mit der Zeit aus dem Gleichgewicht gerät. Nicht nur ein dauerhafter erhöhter Blutdruck kann entstehen, sondern auch viele andere Krankheiten stehen in Verbindung mit dem Zucker-Konsum. Sehr viele verarbeitete Lebensmittel enthalten große Mengen an Zucker. Diese Produkte sollten vielleicht lieber in einer Apotheke gegen Vorlage eines Rezeptes verkauft werden, anstatt in einem Supermarkt.
Wie man sich vor Diabetes schützen kann, zeigt die bekannte Autorin Schütz in dem Buch:“Ich war einmal Diabetiker“, ISBN 978-3-86850-372-2
Listenpreis: EURO 8,99

Beitrag von auf 7. März 2010. Abgelegt unter Forschung. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste