Zukunft mit Zuversicht?! Pfingsttagung auf BURG FÜRSTENECK

Abgelegt unter: Freizeit |


Die Akademie BURG FÜRSTENECK in Hessen lädt ein zu ihrer traditionellen Pfingsttagung „Fürstenecker Impulse: Durchs Leben tanzen …“ vom 21. bis 24. Mai 2010. Das diesjährige Jahresthema lautet „Zukunft mit Zuversicht?! Leben in Zeiten der Verunsicherung“. Diesem Thema nähern sich die Teilnehmenden mit Referaten und Gesprächen aber auch mit musisch kulturellen Workshops. Außerdem findet am Pfingstsonntag als „Kulturbonbon“ ein öffentlicher Theaterkabarett-Abend statt. Für Unterkunft und Verpflegung ist in der neu renovierten mittelalterlichen Burganlage gesorgt.

Am Samstag Vormittag wird Sabine Schmidthermes einen Einblick in das Thema: „Resilienz – eigene psychosoziale Widerstandskraft entwickeln und fördern“ geben. Sabine Schmidthermes ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Trier und Trainerin. In dieser Kombination erwartet die Teilnehmenden eine spannende Mischung von fundiert-theoretischen wie auch ganz praktischen Inputs zu den Fragen, wie Menschen Widerstandskraft entwickeln, um unversehrt oder gar gestärkt aus den Widrigkeiten und Herausforderungen des Lebens hervor zu gehen.

Am Sonntagvormittag wird der Direktor der BURG FÜRSTENECK, Günter Schmuck, mit seinem Team einen Impuls zum Thema „Umgang mit dem Unvorhersehbaren – Improvisationsfähigkeit und Krisenkompetenz“ setzen. „Es kommt meist anders als man denkt.“ In den heutigen Zeiten gelangt diese Redewendung zu neuer Geltung. Ungewissheiten über die Zukunft und (Über-)Lebensrisiken nehmen, verbunden mit Verunsicherungen, zu; einer Krise folgt die nächste – Finanzen, Wirtschaft, Klima, internationale Konfliktzonen, Erdbeben und anderes mehr. Die Komplexität in der Gesellschaft wächst, Entwicklungsverläufe sind schwieriger, nur noch vage oder gar nicht mehr plan- und vorhersehbar. Das alles wird unser Alltagshandeln noch spürbarer als bisher beeinflussen. Das Unvorhersehbare greift nachhaltig Platz: „Die Zukunft ist ungewiss. Mit dieser Gewissheit müssen wir leben“ (Kurt/Näumann). In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage: Brauchen wir (mehr) Improvisationsfähigkeit, um mit den Krisen und Trends der Gegenwart umgehen und unser Leben meistern zu können?

Gestalterische Kreativ-Workshops am Samstag und Sonntag Nachmittag bieten vielseitige Anregungen. Zur Wahl stehen:
– Workshop Malen: Schwarz-Weiß-Denken bunt malen (Reinhold Weber).
– Workshop Theater: Ein Sprung ins kalte Wasser? Kein Problem! Einfach schön in Bewegung bleiben! (Bärbel Kandziora).
– Workshop Singen: Singen in Zeiten der Verunsicherung (Willy Petermann)
Lieder aus unsicheren Zeiten und Ländern: wir wollen auch beim Singen nahe
– Workshop Musik: Musik zwo drei! (Olaf Pyras)
Außerdem gibt es ein gemeinsames Rahmenprogramm.

Das Kultur-Highlight am Pfingst-Sonntag heißt in diesem Jahr „Wolf & Bleuel“. Das Kabarett-Duo bietet als „Zweckgemeinschaft für angewandte Unterhaltung“ mit ihrem neuen Programm „Grüße aus Högenkögen“ Krisenperspektiven der besonderen Art:
„Ob kitzelndes Nasenhaar oder globale Klimakatastrophe … Krisen können einem den ganzen Tag versauen! Wie viel Lebensenergie vergeuden wir damit Krisen zu bekämpfen und erfinden dazu so wunderschöne Dinge wie Antifaltencremes, den UNO Sicherheitsrat, nachträgliche Steuervorauszahlungen und Massenvernichtungswaffen!?“
Mit viel Witz, Seele und Wahrheit liefern sich Wolf & Bleuel ein Duell am Krisenherd und hauen sich dabei gegenseitig in die Pfanne. Mit hoffnungslosem Optimismus verwirren sie sich in den kleinen und großen Krisen der Menschheit.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
http://www.burg-fuersteneck.de/lebensraeume/kurs_3166.htm

Beitrag von auf 15. April 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste