Zweite „Seen-Sucht“ im ZDF: Die Mecklenburgische Seenplatte (FOTO)

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |



 


Die Mecklenburgische Seenplatte gehört zu den faszinierendsten
Landschaften Europas: ZDF-Autor Bernd Mosebach erzählt in „Seen-Sucht
nach Weite“, am Donnerstag 18. Juli 2019, 22.15 Uhr, von Menschen
auf, unter und über dem Wasser. „Seen-Sucht nach Weite“ ist die
zweite Folge der „Seen-Sucht“-Sommerreihe im ZDF.

Längst ist das Land der tausend Seen zwischen Plauer See und
Feldberger Seenlandschaft kein Geheimtipp mehr: 1,3 Millionen
Besucher zählte die Mecklenburgische Seenplatte im Jahr 2018.
Unzählige Hausboote und Paddelboote schippern über die Seen und
Kanäle – und dennoch gibt es auch ruhige Plätzchen. Große Teile der
weiten Wasserwelt Mecklenburgs sind sich selbst überlassen – die
Natur hat freien Lauf. Ein Paradies für Wasserwanderer, die mit ihren
Kanus von Campingplatz zu Campingplatz paddeln. Im Osten liegt der
größte Nationalpark auf deutschem Festland. Bernd Mosebach und sein
ZDF-Team begleiten Ranger bei deren Kontrollfahrt mit dem Kanu durch
das Wasserrevier und erfahren, woher die unaufgeregte Gelassenheit
der Mecklenburger kommt.

Die Müritz ist das Herzstück der Mecklenburgischen Seenplatte und
Deutschlands größter Binnensee. In der Doku lernen die Zuschauer
Guido Ecks kennen, den deutschen Meister im „Seggerling“, einer
Segelboot-Klasse der besonderen Art. Auf dem Rödliner See fährt das
ZDF-Team mit Fischerin Sabine Reimer-Meißner raus, um die Reusen zu
heben. Der Schmale Luzin im Osten der Mecklenburgischen Seenplatte
ist fast 34 Meter tief, kristallklar und abgelegen – perfekt für
Taucher. Dort folgt das Filmteam Tanja Heinrich in die
Unterwasserwelt. Und in Rechlin geht es an Bord eines Hausbootes, das
dort ohne Führerschein gefahren werden darf. 500 Kilometer
Wasserstraßen warten auf die Urlauber rund um die Mecklenburgische
Seenplatte mit ihren tausend Seen.

Am Donnerstag, 25. Juli 2019, 22.15 Uhr, erkundet ZDF-Autor Gert
Anhalt in der dritten Folge der „Seen-Sucht“-Reihe den Wörthersee,
den Millstätter See und den Faaker See – in „Seen-Sucht nach heiler
Welt – Die Kärntner-Seen“. Zum Auftakt standen in „Seen-Sucht nach
Süden“ die oberitalienischen Seen im Fokus.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 –
70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/seensucht

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/seen-sucht/

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 15. Juli 2019. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste