Zwischen Tradition und Moderne, Natur und Skyline

Abgelegt unter: Freizeit |


Als Landbrücke, die Nord- und Südamerika verbindet, ist Panama die Heimat einer unglaublich bunten Tierwelt. Man weiß von fast 1.000 Vogelarten, die in Panama beheimatet sind oder über das Land ziehen. An der berühmten Pipeline Road, dem Mekka der Vogelliebhaber, werden bei der weihnachtlichen Vogelzählung der Audubon-Gesellschaft regelmäßige Rekorde gezählt.
Insgesamt leben hier 220 verschiedene Arten von Säugetieren (darunter sechs Wildkatzen-Arten), 354 Reptilien und Amphibien, 1.500 Arten von Tag-Schmetterlingen sowie tausend Arten von Orchideen. Die warmen Gewässer beider Ozeane bieten zudem optimale Bedingungen zum Tauchen und Schnorcheln. Die meisten Besucher und Gäste des Landes wissen um die vielen Möglichkeiten auf dem Gebiet des Ökotourismus hier Bescheid und kommen, um die Schönheit der hiesigen Natur zu genießen. So wie beispielsweise die zahlreichen Strände, die entlang der kilometerlangen Küstenlinien wie auch auf den jenseits der Küste gelegenen Inseln verlaufen.
Viele dieser Strände sind noch absolut unberührt und somit ideal für alle, die sich nach Ruhe auf einem eigenen Sandstreifen sehnen. Andere Strände wiederum bieten ausgezeichnete Hotels, Restaurants sowie Wassersport- und Golfmöglichkeiten.

Urlauber sind begeistert von der Dimension des Panamakanals sowie den Kreuzfahrt- und Frachtschiffen, die täglich durch die immensen Schleusen fahren. Daneben gibt es etliche Museen, so etwa über den Bau des Kanals, über die spanische Kolonialzeit und die gesamte Geschichte des Landes sowie über Archäologie und Meeres- und Landökologie. Auch die Gebiete von großer historischer Bedeutung wie beispielsweise die aus der Kolonialzeit stammenden Ruinen des Kapitols, der reizvolle, in französischem Stil erbaute Sektor der Hauptstadt Panama City, der so genannte Casco Viejo; aber auch die spanischen Festungen und das Zollhaus in Protobelo – von der UNO übrigens alle zum Weltkulturerbe erklärt -sind nicht nur für Geschichtsliebhaber sehenswerte Attraktionen.

Wodurch das Land aber vor allem besticht, ist der aufregende Mix zwischen Tradition und Moderne. In der Hauptstadt Panama City zum Beispiel erlebt man internationales Flair – nur unweit von den ruhigen Stränden am Meer. Die Stadt zählt 120 Banken zwischen all den Geschäften und Betrieben, die neben lokalen Handarbeitswaren hochwertige Produkte aus aller Welt zu günstigen Preisen anbieten. In der Colón-Freihandelszone ist nahezu jeder namhafte Hersteller präsent. Darüber hinaus finden sich in ganz Panama ausgezeichnete Hotels, exklusive Restaurants, Konferenzeinrichtungen und exzellente Nightclubs. Und zwischen all den imposanten Sehenswürdigkeiten spürt man an jeder Ecke die Gastfreundschaft der Einheimischen.
Willkommen in Panama, im Land der Vielfalt.

Beitrag von auf 9. Dezember 2009. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste