Am Laptop arbeiten – so macht auch der Rücken lange mit

Abgelegt unter: Gesundheit |


Während Notebooks eine lange Zeit meist für den privaten Gebrauch eingesetzt wurde, stellen sie seit einer Weile auch im professionellen Umfeld eine attraktive Arbeitsumgebung dar. Denn Notebooks sind nicht nur kostengünstig und leicht, sondern außerdem mobil, wodurch sie problemlos zu Besprechungen oder nach Hause mitgenommen werden können. In den letzten Jahren hat sich die Technologie soweit verbessert, dass das vergleichsweise kleine und kompakte Notebook den professionellen Anforderungen eines Rechners zumindest genügen, wenn nicht gar überschreiten kann.

Ergonomische Sitzhaltung als Hauptproblem bei der Arbeit am Notebook

Während der Arbeitsplatz zum Mitnehmen durch seine Flexibilität besticht, weist er hinsichtlich der ergonomischen Sitzhaltung deutliche Schwächen auf. Denn in der Regel ist der Bildschirm zu weit unten, sodass der Anwender selbst vorn über gebeugt sitzen muss um den Laptop zu benutzen. Mittel- oder langfristig sorgt diese Sitzposition allerdings für Verspannungen und Rückenprobleme, die mit weiteren Symptomen einhergehen. Während auch am klassischen Desktop-Arbeitsplatz nicht durchgehend auf die empfohlene Sitzhaltung geachtet wird, gilt sie dennoch als verträglicher für den Rücken sowie den Nacken- und Schulterbereich.

Tatsächlich hat sich herauskristallisiert, dass das Notebook in aller Regel statisch genutzt wird. Das bedeutet, im Unternehmen findet es am eigenen Arbeitsplatz Einsatz, während es zu Hause entweder am eigenen Schreibtisch oder auf dem Sofa eingesetzt wird. Dadurch geht der große Vorteil der Flexibilität und Mobilität teilweise verloren. Doch gerade weil er den traditionellen PC immer weiter zurückdrängt, gilt es auch für das Notebook bessere ergonomische Grundvoraussetzungen zu schaffen.

Was sollte hinsichtlich der Ergonomie beim Notebook beachtet werden?

Aufgrund der instabilen Haltung des Notebooks und der legeren Haltung gestaltet sich das konzentrierte Arbeiten auf die Dauer oftmals als besonders schwierig. Verbessern lässt sich beides durch eine verbesserte Sitz- und Halteposition. Denn anders als der Standard-Desktop kann der Bildschirm des Notebooks nicht flexibel in seiner Höhe verstellt werden. Auch in seiner Ausrichtung ist er stark eingeschränkt, da die Tastatur und der Bildschirm bei den Standard-Modellen miteinander verbunden sind. Langfristig betrachtet kann es dadurch zu antrainierten Fehlhaltungen kommen, die auch im Alltag beibehalten werden. Gleichzeitig ist die Tastatur vergleichsweise klein. Das erschwert das einfache Tippen und kann im Arbeitsalltag die Effizienz verkleinern.

Da die Auswirkungen durch eine langfristige und mehrstündige Arbeit am Notebook zunehmen, ist es in erster Linie sinnvoll, für eine bessere Stabilität und besser einstellbare Höhe des Notebooks zu sorgen. Dabei können sogenannte Cloudyboards eingesetzt werden, die über eine ebene Oberfläche verfügen, die auf einem weichen und formanpassenden Kissen montiert ist. Dadurch kann das Notebook selbst auf dem Sofa hervorragend und stabil auf den Knien platziert werden. Am Tisch kann es hingegen als Erhöhung für das Notebook eingesetzt werden, damit einer gekrümmten Sitzhaltung vorgebeugt wird. Auf dem Weg zu einer ergonomischen Sitzhaltung mit dem Notebook führt der Weg direkt zum Cloudyboard Knietablett-Shop. Um einer Ermüdung der Hände vorzubeugen, kann es sich lohnen, wenn für die regelmäßige Notebook-Arbeit in eine externe Tastatur investiert wird. Idealerweise sollte diese ergonomisch geformt sein. Diese Tastaturen verfügen über eine andere Form und eine andere Tastenstellung als die herkömmlich eingesetzten Tastaturen. Auch eine zusätzliche Maus kann den Workflow unterstützen. Dazu gibt es beispielsweise Mäuse, dich hochkant ausgerichtet sind, sodass das Handgelenk sich der natürlichen Haltung entsprechend ausrichten kann. Andernfalls sind auch Mäuse erhältlich, die nur leicht schräg sind. Damit passen sie optisch zwar weniger zu dem äußerlich minimalistischen Design des Notebooks, können jedoch in Sachen Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit überzeugen. Denn auch am mobilen Arbeitsplatz sollte Wert auf das körperliche Wohlbefinden gelegt werden.

Beitrag von auf 26. November 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste