Betriebsschließungsversicherung: Digitaler Gewerbeversicherer mailo vereinfacht und verbessert Bedingungen für die Gastronomie

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


Der digitale Gewerbeversicherer mailo setzt die von der deutschen Versicherungswirtschaft für die Gastronomie erzielte Lösung sofort um und aktualisiert seine Bedingungen in der Betriebsschließungsversicherung für Gastronomiebetriebe. Betriebsschließungen bei „direkter Betroffenheit“ und Einzelverfügung aufgrund einer COVID-19-Erkrankung sind damit wieder Bestandteil der Deckung.

„Die Gastronomie ist für uns eine der wichtigsten Zielgruppen. Daher war für uns schnell klar, dass wir auch hier weiterhin eine Deckung für das Risiko der Betriebsschließung – nun auch wieder im Zusammenhang mit COVID-19 – anbieten wollen. Damit lösen wir unser Versprechen gegenüber Kunden und Maklerpartnern ein, umgehend ein Produkt-Update umzusetzen, sobald eine Lösung auf Ebene des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in den Grundzügen steht“, sagt Michael Morgenstern, Vorstand der mailo Versicherung AG.

Die mailo-Lösung folgt dabei dem neuen GDV-Modell. Die Darstellung des Versicherungsumfangs ist kundenfreundlicher und verständlicher. Aus den verschiedenen zur Diskussion stehenden Umsetzungsvarianten entscheidet sich der digitale Gewerbeversicherer für die breiteste Deckungsvariante inklusive Öffnungsklausel. Damit besteht Deckung sowohl für COVID-19 als auch für künftige, neue Krankheiten, die ins Infektionsschutzgesetz (IfSG) aufgenommen werden. „Wir haben uns für eine möglichst weitgehende Lösung entschieden, die mit der Öffnungsklausel auch schnell für künftig neu auftretende Krankheitserreger gerüstet ist. Wir sagen aber auch ganz offen, dass es eine Lösung für die Zukunft ist. Der Grundsatz, dass man ein brennendes Haus nicht versichern kann, gilt auch hier“, stellt mailo-Vorstand Morgenstern heraus.

Die neue Betriebsschließungsversicherung kann ab sofort abgeschlossen werden und ist Bestandteil der Pakete „Medium“ und „Premium“ des modularen Paketangebots in der Inhaltsversicherung. Solange eine Epidemie- oder Pandemie-Situation herrscht, ist allerdings keine Deckung gegeben – also auch momentan nicht. Die Deckung kommt künftig dann zum Tragen, wenn die Voraussetzungen der „direkten Betroffenheit“ (Intrinsik) und einer Einzelverfügung gegeben sind. Für die weiteren versicherten Gefahren der Betriebsschließungsversicherung besteht unabhängig von der aktuellen Pandemielage selbstverständlich weiterhin Versicherungsschutz.

„Die GDV-Lösung steht erst wenige Tage. Wir sind stolz darauf, die Lösung binnen kürzester Zeit umgesetzt und sogar schon in den Verkauf gebracht zu haben. Hier zeigen sich die Vorteile unserer digitalen DNA und unserer Flexibilität eindrücklich“, ergänzt Morgenstern.

Wie bei allen Tarifen bietet mailo auch beim Gastronomie-Konzept eine kostenlose Differenzdeckung für bis zu 18 Monate an. Konkret: Der Versicherungsschutz kann bereits heute beantragt werden – auch wenn der Ablauf der aktuellen Police und der Beginn der mailo-Absicherung weit in der Zukunft liegen. „Mit diesem besonderen Service bieten wir Kunden und Maklerpartnern die Möglichkeit, sich ohne jeden Zeitdruck, frühzeitig eine preis-leistungsstarke Absicherung und die aktuell sehr interessanten Konditionen zu sichern. Ein Upgrade zur aktuellen Deckung, das ist der Clou der so genannten Differenzdeckung, gibt es kostenlos dazu“, fasst Morgenstern zusammen.

Unternehmensprofil mailo Versicherung AG

Die mailo Versicherung AG ( https://mailo.de/ ) ist ein auf die Versicherung von Gewerberisiken spezialisiertes Versicherungsunternehmen. Der Gewerbeversicherer bietet eigene, auf diverse Gewerbe-Zielgruppen zugeschnittene, Betriebshaftpflicht-, Vermögensschadenhaftpflicht-, Sachinhalt- und Cyber-Versicherungsprodukte an.

Der Fokus liegt auf Selbstständigen, Freelancern und Kleinunternehmern. Ihnen bietet mailo alle Versicherungslösungen, die sie zur Absicherung ihrer beruflichen Existenz brauchen. Dafür arbeitet mailo partnerschaftlich mit Versicherungsmaklern, Assekuradeuren und Plattformen zusammen. Die mailo-Versicherungslösungen können für ausgewählte Gewerbemakler und Assekuradeure auch als White-Label-Produkte entwickelt werden.

Die mailo Versicherung AG wurde im Dezember 2017 gegründet und ist seit Februar 2019 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zum Geschäftsbetrieb als Versicherer in Deutschland zugelassen. Hinter mailo stehen neben den Gründern Armin Molla, Sten Nahrgang und Dr. Matthias Uebing auch starke Rückversicherer, Partner und Kapitalgeber, darunter die Munich Re und Deutsche Rück, STS Ventures oder Hevella Capital.

Kontakt:

Michael Morgenstern mailo Versicherung AG Riehler Str.1 50668 Köln E-Mail: mailto:michael.morgenstern@mailo.de Telefon: +49 221 429 14 00

Weitere Informationen unter http://www.mailo.ag

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/135793/4791117 OTS: mailo Versicherung AG

Original-Content von: mailo Versicherung AG, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 15. Dezember 2020. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste