Clarity ernennt Dr. Gillies O”Bryan-Tear zum Vorsitzenden der neuen Global Clinical Development Group

Abgelegt unter: Gesundheit |


Clarity Pharmaceuticals, ein Radiopharmazie-Unternehmen mit Fokus auf Therapien für schwere Krankheiten, freut sich die Ernennung von Dr. Gillies O’Bryan-Tear zum Vorsitzenden von Claritys neu gegründeter Global Clinical Development Group bekanntzugeben.

Dr. O’Bryan-Tear ist bereits seit 1986 in der pharmazeutischen Industrie tätig und verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der klinischen Entwicklung sowie im Medical und Commercial Management. 2009 wurde er Chief Medical Officer von Algeta ASA, ein börsennotiertes norwegisches Biotechnologie-Unternehmen und Entwickler des Radiopharmazeutikums Xofigo für die Behandlung von Prostatakrebs, das im Jahr 2013 weltweit eingeführt wurde. Im Jahr 2014 wurde Algeta für 2,9 Mrd. USD von der Bayer AG übernommen.

Der Global Clinical Development Group werden weitere ehemalige Mitglieder von Algeta angehören, darunter Claritys Chief Medical Officer Dr. Robert Miller, der auf eine 30-jährige Berufslaufbahn in der klinischen Entwicklung und im Medical Management zurückblickt, davon viele Jahre bei Algeta. Dr. Anne-Kirsti Aksnes wird die Group zusätzlich verstärken. Sie hat über 20 Jahre Erfahrung in der klinischen Forschung und Entwicklung im Pharma- und Biotechnologiesektor und 10 Jahre Erfahrung in der klinischen Physiologie. Dr. Aksnes ist Beraterin der norwegischen Smerud CRO und war vormals VP Clinical Research bei Algeta, wo sie in den Bereichen Strategie, Wissenschaft, klinische Entwicklung und Medical Affairs eine tragende Rolle spielte.

Mit der Gründung der Global Clinical Development Group wird das Ziel verfolgt, die Entwicklung von Claritys neuartigen theranostischen Radiopharmazeutika auf Basis von Kupfer-64 (Cu-64) zur Diagnose und Kupfer-67 (Cu-67) zur Therapie in Kombination mit Claritys führendem Chelator für Kupfer zu beschleunigen.

Für sämtliche SARTATETM-, SAR-Bombesin- und SAR-bisPSMA-Produkte von Clarity beginnen 2020 die klinischen Prüfungen. Clarity wird sich den großen Erfahrungsschatz der Global Clinical Development Group zunutze machen, um die Entwicklungsstrategie bis zur Marktzulassung zu optimieren. Verstärkt wird die Erfahrung der Group bei der klinischen Entwicklung durch Eingaben von wichtigen Meinungsbildnern (KOL) und Claritys wissenschaftlichem Beirat (SAB). Die Erfahrung der Group bei der erfolgreichen Entwicklung von Therapeutika für Prostatakrebs ist für die klinische Entwicklung von Claritys SAR-bisPMSA-Produktportfolio besonders relevant. Diese Produkte haben das Potenzial zum Blockbuster, sowohl als eigenständiges Diagnostikum als auch als Kombinationstherapie.

Dr. O’Bryan-Tear sagte über seine Berufung: “Es freut mich außerordentlich, dass ich Clarity bei der weiteren klinischen Entwicklung seiner Produktpipeline mit ehemaligen Kollegen von Algeta unterstützen darf. Das Erfolgsgeheimnis für jedes Produkt ist ein plausibles Design der klinischen Prüfungen mit den weltweit besten Prüfern. Wir werden eine belastbare regulatorische Strategie zur Marktzulassung verfolgen, damit Claritys Produkte auf dem Weg zur Kommerzialisierung die klinischen Prüfungen schnell und effizient durchlaufen. Durch ein plausibles Prüfungsdesign von Anfang an können wir sicherstellen, dass wir die Nutzenwirkung der Produkte optimiert haben, bevor sie auf den Markt kommen. Wir planen bereits die Verstärkung unseres SAB, dem sich vor kurzem Professor Oliver Sartor angeschlossen hat. Außerdem wird die Group durch weltweit führende KOL der Prostatamedizin unterstützt.”

Claritys Executive Chairman Dr. Alan Taylor kommentierte: “Unsere Cu-64- und Cu-67-basierten SAR-bisPSMA-Wirkstoffe für Prostatakrebs haben in der präklinischen Phase bislang ausgezeichnete Ergebnisse gezeigt. Dies lässt darauf schließen, dass wir möglicherweise ein klassenbestes PSMA-Molekül haben – trotz einiger weniger konkurrierender PSMA-Wirkstoffe für Prostatakrebs im klinischen Prüfstadium. In Kombination mit den logistischen Vorteilen von Cu-64 und Cu-67, beispielsweise eine längere Haltbarkeit, ortsferne Herstellung und Verzicht auf Generatoren oder Kernreaktoren, betrachten wir dies als einen potenziellen Richtungsgeber für Radiopharmazeutika, verbunden mit der Chance, in den größeren Onkologiemarkt vorzustoßen. Mit einer plausibel strukturierten Entwicklungsstrategie beugen wir der Markteinführung von Produkten vor, die auf Prüfungen ohne optimierte therapeutische Dosierung basiert.”

Claritys Managing Director Dr. Colin Biggin ergänzte: “Ich freue mich sehr auf die erneute Zusammenarbeit mit ehemaligen Algeta-Kollegen bei der Entwicklung eines neuen Produktes für Prostatakrebs. Dr. O’Bryan-Tear, Dr. Miller und Dr. Aksnes verfügen über beispiellose Erfahrung bei der Kommerzialisierung eines neuen Radiopharmazie-Produkts. Ihre Expertise wird quer durch unser Produktportfolio von unschätzbarem Wert sein.”

Informationen zu Clarity

Clarity ist ein Unternehmen für personalisierte Medizin, das sich auf die Behandlung schwerer Krankheiten spezialisiert hat. Das Unternehmen ist führend bei innovativen Radiopharmazeutika und entwickelt gezielte Therapien zur Behandlung von Krebs und anderen schwerer Erkrankungen bei Erwachsenen und Kindern.

https://www.claritypharmaceuticals.com/

Pressekontakt:

für Medien
Dr. Alan Taylor
Executive Chairman
+61(0)413 871 165
ataylor@claritypharm.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/134074/4561330
OTS: Clarity Pharmaceuticals

Original-Content von: Clarity Pharmaceuticals, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 31. März 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste