Das “Dach der Welt” der Gleitschirmflieger

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Gleitschirmflug vom “Dach der Welt”
 

Von der Kraft der Natur in die Höhe getragen zu werden, den Wind im Gesicht spüren und beflügelt von der Freiheit des Augenblicks die spektakuläre Aussicht genießen – das hat Suchtpotenzial.

Die heutige Trendsportart hatte ihren ersten Start bereits 1965 mit dem so genannten “Sailwing” von David Barish. Er bezeichnete diesen neuen Sport als “Slope Soaring” (Hangfliegen). Heute gibt es in Deutschland etwa 26.000 Paraglider.

Eigenartigerweise muss man zum Gleitschirmfliegen nicht schwindelfrei sein, eingespannt in das Gurtzeug verschwindet angeblich das Angstgefühl.

Apropos Angst: Als erster Versuch eignet sich ein Tandemflug bei dem
Pilot und Passagier jeweils in einem Gurtzeug voreinander sitzen und durch eine Tandemspreize mit dem Schirm verbunden sind.

Spektakulär, ziemlich neu und daher bisher noch relativ unbekannt ist der Tahtalı Dağı (Olympos) Berg westlich von Antalya – dabei ist dies weltweit der
höchste für Tandem Flüge geeignete Punkt. Der Tahtalı bei Antalya, die absolute Insider Destination der Paraglider.

Ganz gleich ob man das Paragliden schon beherrscht oder einen ersten Versuch wagen möchte, mit dem Gleitschirm von Olympos zu schweben ist ein atemberaubendes Erlebnis.
Es gibt wenige Berge dieser Höhe so nah am Meer, quasi geht es vom “Meer zum Himmel”. 2,365 m ist der Tahtalı hoch, im Winter ist der Gipfel meist mit Schnee bedeckt, im Herbst verändert sich der Anblick je nach Sonneneinstrahlung, Wolken können zu fast jeder Jahreszeit ein Schauspiel bieten.

Die Talstation der 2007 in Betrieb genommenen Seilbahn befindet sich wenige Kilometer oberhalb von Kemer-Tekirova. Zwei Gondeln mit einer Kapazität von 80 Personen bringen Besucher und Gleitschirmflieger in 10 Minuten zur Gipfelstation. Die Olympos Seilbahn bietet modernste Seilbahntechnik nach Europäischen Sicherheitsstandards CEN und ist mit einer Streckenlänge von 4.350 m eine der längsten Luftseilbahnen der Welt. Die Seilbahn wurde unter den anspruchsvollen Baubedingungen der Doppelmayr/Garaventa Gruppe, dem weltweit führenden Unternehmen zur Planung und Realisierung von Seilbahnen, erbaut.

Der Startplatz für den Gleitflug befindet sich auf dem Gelände der Seilbahnbetreiber und darf seit 2008 für diesen Trendsport genutzt werden.

Wie die Seilbahn, richten sich auch die Betreiber der Tandemflüge nach höchsten Sicherheitsansprüchen. Die Piloten verfügen über eine Lizenz des Amerikanischen, Deutschen oder Türkischen Luftfahrtverbandes und müssen mindesten 6 Jahre Erfahrung und 3.000 Flugstunden vorweisen können. Für die Gleitschirme vertraut man auf deutsche “Ram Air Section Technology” (RAST).

Tandems haben bei den Flügen vom “Dach der Welt” Vorrang, Freiflieger müssen vorher eine Genehmigung einholen.

Der Flugsektor ist festgelegt und nach knapp 10 km Gleitflug und rund 30 Minuten Flugzeit setzt man 1.500 m über dem Strand langsam zur Landung an, während sich landeinwärts das Taurusgebirge mit gigantischen Gipfeln und dramatischen Wolkenformationen erstreckt.
Gerade die Mittagszeit ist, wegen der wärmeren Luft, für längere Flüge besonders geeignet.

Gleitschirmfliegen gilt nicht als Risikosport. Der Wagnisforscher Siegbert A. Warwitz begründet das mit dem Argument, dass das Gefahrenpotential im Wesentlichen von der Sportart ausgehe. Das ist beim Gleitschirmfliegen statistisch ebenso wenig der Fall wie beim Autofahren oder Skilaufen. Übung, Umsicht und Kompetenz machen diese Sportart bis auf ein gewisses und nicht vermeidbares Restrisiko sicher. Daher gilt Gleitschirmfliegen aufgrund der immer wieder verbesserten Sicherheitsstandards auch bei vielen Versicherungen im Gegensatz zu manchen anderen Trendsportarten nicht als Risikosport.

Der aktuelle Weltrekord im Streckenfliegen liegt bei 514 km. Er wurde am 8. Oktober 2015 in Tacima (Brasilien) geflogen. Der aktuelle Europarekord liegt bei 335 km (2008). Der aktuelle Höhenrekord (Gain of height/Höhengewinn) liegt bei 4.526 m, durch gute Thermik aufgestellt im Jahr 1993 von Robbie Whittall. Der aktuelle Europarekord im Höhengewinn liegt bei 3.469 m.

Mit einem per moderner Seilbahn erreichbaren Startplatz in 2.350 m Höhe und einem Landeplatz am Strand auf Meereshöhe verfügt Antalya über die weltweit höchste Gleitschirmflugstation.

Dazwischen liegen 10 km grenzenloser Freiheit ……

Beitrag von auf 7. Oktober 2016. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste