Deutscher Podcast Preis für WDR 5-Feature „Oury Jalloh und die Toten des Polizeireviers Dessau“

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


ACHTUNG: SPERRFRIST bis 9. Juni 2021, 21:30 Uhr

Die Inhalte/Auszüge dieser Pressemitteilung dürfen nicht vor dem o.g. Datum veröffentlicht werden

Die WDR-Produktion „Oury Jalloh und die Toten des Polizeireviers Dessau“ überzeugt die Expert*innen-Jury und gewinnt den Deutschen Podcast Preis in der Kategorie „Beste journalistische Leistung“.

Die fünfteilige Feature-Serie von Margot Overath behandelt den unaufgeklärten Todesfall von Oury Jalloh, einem Asylbewerber aus Afrika, der 2005 im Polizeigewahrsam verbrennt. Der an Händen und Füßen Gefesselte habe sich selbst angezündet, behaupten die Beamten. 15 Jahre lang scheitert die Justiz trotz mehrfacher Anläufe daran, den Fall aufzuklären – und macht ihn damit zum Politikum. Über ein Jahrzehnt hat Autorin Margot Overath den Fall verfolgt, Akten studiert, mit Zeugen, Polizisten, Staatsanwälten, Brandexperten, Rechtsmedizinern und Kriminologen gesprochen und dabei ein beklemmendes Bild gewonnen – von brutaler Polizeitradition aus Zeiten der Volkspolizei, gepaart mit offenem Alltagsrassismus und gewaltbereitem Rechtsradikalismus.

Der preisgekrönte Podcast resultiert aus einem Feature der bekannten WDR 5-Formatreihe „Tiefenblick“, die schon viele Radiohörer*innen tiefe Einblicke in komplexe und aufwendig recherchierte Themen gewährt hat. Über ein Jahrzehnt verfolgte die Autorin den Fall und dokumentiert so in Koproduktion mit MDR wie NDR die mühsame Suche nach der Wahrheit über den Tod von Oury Jalloh.

Florian Quecke, Leiter des Programmbereichs Kultur und Gesellschaft im WDR: „Wie Margot Overath recherchieren alle Autorinnen und Autoren vom WDR 5 Tiefenblick jahrelang komplexe Themen, die zum Nachdenken anregen und unterschiedliche Perspektiven aufzeigen. Immer als mehrteilige Hintergrund-Dokus. Es gibt in der ARD kaum ein vergleichbares Format. Wir sind sehr stolz darauf, dass diese Reihe nicht nur viele Hörerinnen und Hörer von WDR 5 begeistert, sondern inzwischen auch sehr viele Podcast-Fans hat. Zusammen mit unseren Koproduzenten vom MDR und NDR sowie allen Beteiligten freuen wir uns sehr über diesen besonderen Preis.“

Der Deutsche Podcast Preis wurde 2020 ins Leben gerufen. Die Preis-Jury besteht aus rund 200 Personen – ausgewählte Podcaster*innen, Producer*innen, Moderator*innen, Redakteur*innen, Fachjournalist*innen, Autor*innen, Herausgeber*innen und andere Persönlichkeiten. In diesem Jahr wurden insgesamt 947 Podcastformate in sieben Kategorien eingereicht. Darüber hinaus gab es in diesem Jahr erstmals auch ein Publikumsvoting.

„Oury Jalloh und die Toten des Polizeireviers Dessau“ ist ein Feature von Margot Overath. Regie: Nikolai von Koslowski, Redaktion: Thomas Nachtigall

Den Podcast jetzt anhören: https://www.ardaudiothek.de/oury-jalloh/75229674

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de

Pressekontakt:

WDR Kommunikation
Henning Drees
Telefon: 0221 220 7124
Email: henning.drees@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 9. Juni 2021. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste