Essen soll Standort für nationales Fotozentrum werden. Grütters: “sehr nachvollziehbar”

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Das geplante nationale Fotozentrum soll nach Informationen der
Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Mittwochausgabe) seinen Standort in Essen
erhalten. Die von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) berufene
Expertenkommission hat sich am Dienstag eindeutig für Essen ausgesprochen.
Grütters nannte das Votum “sehr nachvollziehbar”. Düsseldorf, zuvor vom
Haushaltsausschuss favorisiert, ist noch nicht endgültig aus dem Rennen. In den
nächsten Wochen soll die Entscheidung fallen.

Gegenüber der WAZ nannte Nordrhein-Westfalens Kulturstaatsministerin Isabel
Pfeiffer-Poensgen das Votum für NRW “einen Beleg, wie künstlerisch breit,
vielfältig und stark Nordrhein-Westfalen im Bereich der Fotografie und Fotokunst
aufgestellt ist.” Punkte hatte der Standort Essen u.a. wegen seiner
herausragenden Sammlungen gemacht, darunter die des Museums Folkwang und des
Ruhrmuseums. Darüber hinaus gilt die Folkwang Universität der Künste als
international hervorragende Ausbildungsstätte der Fotografie.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/55903/4542704
OTS: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 10. März 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste