Gesunde Ernährung

Abgelegt unter: Gesundheit |


Gesunde Ernährung – was muss auf den Speiseplan?

Der Fokus rückt immer mehr auf dieses Thema. Zig verschiedene Meinungen kursieren durch das Internet. Was ist nun die richtige Ernährung für die Menschen? Diese Fragen stellen sich nicht nur Forscher, Ernährungswissenschaftler sowie gesundheitsbewusste Personen – auch die Lebensmittelindustrie möchte auf die Wünsche der Menschheit eingehen. Jeder Einzelne kann sich täglich für eine gesunde Kost entscheiden. Wie die aussieht, ist immer unterschiedlich und das ist auch gut so. Gewisse Kriterien darf jedoch jeder einhalten, wenn er sich wirklich ausgewogen und nahrhaft ernähren möchte. 

 

Was tut dem Körper gut?

Jeder Organismus ist anders, demnach kann das beste Lebensmittel für einen Menschen beim anderen die schlimmsten allergischen Reaktionen hervorrufen. Dennoch gibt es laut Experten ein paar Basis-Informationen, die Menschen beachten können.

Natürlich dürfen Obst und Gemüse auf keinem Speiseplan fehlen. Das sind wohl die bedeutendsten Lebensmittelgruppen, die den Körper mit allen notwendigen Mineralstoffen, Spurenelementen sowie Vitaminen versorgen. Besonders stechen hierbei Beeren und grünes Blattgemüse bei Wissenschaftlern ins Auge. Spinat, Mangold, Rucola, Heidelbeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren sind absolut reich an Antioxidantien und essenziellen Nährstoffen, die ein gesunder Körper braucht. Doch auch jede andere Gemüse- und Obstsorte hat seine Daseinsberechtigung auf dem Teller eines jeden Menschen. 

Daneben sind auch folgende Kategorien sehr wichtig: Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Nüsse und Samen. Auch diese Lebensmittel versorgen den Körper mit allem, was er braucht. Statt Weißbrot sollte die Variante mit vollem Korn auf dem Tisch landen. Anstelle von Chips und Salzstangen sind Nüsse in natürlicher Form die bessere Alternative. Gesunde Ernährung kann leicht sein, wenn man sich über die wichtigsten Fakten informiert und genügend Durchhaltevermögen hat. Menschen, die gerne Schokolade essen, müssen nicht zwingend darauf verzichten. Eine 80 %-Zartbitter-Schokolade ist eine gute Wahl. 

Auf der anderen Seite dürfen notwendige Eiweißquellen nicht fehlen. Möchte man tierische Produkte konsumieren, schafft man es, darüber die Proteine aufzunehmen. Ansonsten stellen Hülsenfrüchte die perfekte Alternative zu Fleisch und Fisch dar. 

 

Was ist mit Zucker und Fett?

Überall heißt es, dass in einer gesunden Ernährung auf Zucker und Fett verzichtet wird. Da ist wirklich etwas Wahres dran. Der Konsum von weißem Industriezucker sowie gesättigten Fettsäuren (tierische Produkte) sollte reduziert werden. Xylit, Datteln, Reissirup sind gute Alternativen, während tolle Fette mit Nüssen, Samen, Avocado oder Ähnliches aufgenommen werden können. 

 

Veröffentlicht auf: https://www.queer.de/detail.php?article_id=37724

Beitrag von auf 17. Dezember 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste