Händewaschen nur effektiv mit Seife

Abgelegt unter: Gesundheit |


Die Hände nur mit Wasser zu waschen, bringt
wenig. Erst die Seife sorgt für den Abspül-Effekt. „Seife verbindet
Bakterien und Viren mit dem Wasser und löst sie so von der Haut“,
sagt der ärztliche Direktor des Deutschen Beratungszentrums für
Hygiene, Dr. Ernst Tabori, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.
Die Hände sollten sorgfältig an allen Stellen eingeseift werden.
Bewusst vornehmen sollte man sich auch Fingerspitzen und Daumen, wo
besonders viele Keime sitzen. Die Hände so reiben, dass auch in die
Fingerzwischenräume Seife kommt. In öffentlichen Räumen lieber
Flüssigseife verwenden, an Seifenstücken können Keime haften.

Anschließend sollte die Seife gründlich abgespült und die Hände
gut abgetrocknet werden. In öffentlichen Waschräumen raten Experten
zu Einweg-Handtüchern aus Papier oder Handtuchrollen, die jedem
Nutzer einen neuen Abschnitt bieten. Von Lufthandtrocknern, bei denen
man die Hände in einen Luftstrom hält, sind Hygieniker weniger
angetan. „Durch diese Geräte werden Partikel und damit auch Keime in
der Luft verwirbelt und landen auf Oberflächen. Berührt man diese,
kontaminiert man sich die Hände wieder“, sagt Tabori.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.
Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 1/2019 B liegt aktuell in
den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 16. Januar 2019. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste