Lugano – Summer in the City

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Wer glaubt, dass Sommerferien und städtisches Treiben nicht zusammenpassen, der wird in Lugano eines Besseren belehrt. Die bezaubernde Stadt mit mediterranem Flair liegt direkt am Luganersee, eingerahmt von einer üppigen Naturkulisse. Zahlreiche Wassersportmöglichkeiten lassen ins kühle Nass eintauchen oder darüber gleiten. Kunst im Freien wird beim Long Lake Festival im Sommer 2021 gleich dreieinhalb Monate lang zelebriert ? mit einem abwechslungsreichen Programm und kostenfreien Events an verschiedenen Orten der Stadt. Geführte Touren zu Architektur und Street Art zeigen Lugano aus einer weniger bekannten Perspektive. Und lokale Köstlichkeiten im Weingut, auf dem Hausberg oder im urigen Grotto lassen den Tessiner Sommer mit allen Sinnen geniessen. Dank des neuen Ceneri-Basistunnels ist Lugano weniger als zwei Stunden von Zürich entfernt.

Lido di Lugano ? Sommer, Sonne, Yoga und Beach Lounge

Die Badesaison ist eröffnet und einer der schönsten Orte dazu ist das Lido di Lugano. Der weitläufige Sandstrand unweit des Stadtzentrums ist ein kleines Paradies, in dem es sich mit Sand unter den Füssen und Blick auf den Luganersee wunderbar in der Sonne entspannen lässt. Während des Sommers, vom 26. Juni bis zum 28. August 2021, wird hier übrigens jeden Samstag um 9 Uhr Yoga direkt auf dem Sandstrand angeboten. Die Teilnehmergebühr von 20 Schweizer Franken beinhaltet auch das Tagesticket für das Lido. Darüber hinaus verfügt das Strandbad über eine grosse Liegefläche und neben dem direkten Seezugang gibt es eine vielseitige Wassersportanlage mit Schwimmbecken, Sprungturm und Kinderbecken. Ein Spielplatz sowie ein Beachvolleyball-Feld ergänzen das Freizeitangebot. Das dazugehörige Ristorante Al Lido bietet tagsüber Snacks und Mahlzeiten und wird am Abend zur Beach Lounge mit Sonnenuntergangs-Aperitifs und abwechslungsreichen Veranstaltungen.

www.allidobar.com, luganoregion.ch

Lido Riva Caccia ? Entspannung und Genuss in einem

Schlendert man vom Zentrum der Seepromenade in Richtung Paradiso, kommt man zum trendigen Lido Riva Caccia. Dieses Seebad befindet sich auf einem Floss, das beim Vorbeifahren der Schiffe sanft schaukelt. Durch seine Position in der Mitte der Seebucht beeindruckt es mit einem Panoramablick auf die Stadt, den Monte Brè und den Monte San Salvatore. Das dazugehörige Restaurant wird von Familie Gabbani betrieben, bekannt durch ihr Delikatessengeschäft in der Altstadt von Lugano. Im Ristorante Lido Riva Caccia bieten sie ausgezeichnetes Frühstück, leichte und köstliche Mittagessen, Aperitifs mit Live-Musik und Abendessen, alles mit Produkten aus der Region.

lidorivacaccia.comticino.ch/rivacaccia

Per Kajak auf Entdeckungstour am Luganersee

Den See aktiv erleben, sanft durch das Wasser gleiten und die frische Luft geniessen. Kajakfahren ist eine ideale Sportart, um den Sommer zu geniessen und auf Entdeckungstour zu gehen. Besonders am frühen Morgen, wenn die ersten Sonnenstrahlen den Tag begrüssen. Wer dies gerne einmal ausprobieren möchte, ist am Luganersee genau richtig. Denn das Wasser des Lago di Ceresio ist ruhig und das Paddeln lernt sich recht schnell. In der idyllischen Bucht von Agno befindet sich Kayak Lugano, die nicht nur Kajaks vermieten, sondern auch Kurse anbieten für alle, die mehr über Paddeltechnik, Sicherheitsregeln und Trainingsmethoden wissen wollen. Zur Verfügung stehen Einzel- und Doppelkajaks sowie Kanadier. Der Mietpreis startet ab 20 Schweizer Franken für eine Stunde.

www.kayaklugano.comticino.ch/kayaklugano

Lugano Stand Up Paddle ? Bring Balance in dein Leben

Ebenfalls in Agno befindet sich Lugano SUP. Gegründet wurde das Stand Up Paddle Center am Luganersee von Yoann Hamonic. Mit der Leidenschaft für Wasser, Surfen und Natur begann er vor 10 Jahren, den indonesischen Lebensstil, den er liebt, nach Lugano zu bringen: entspannen, Energie tanken und das Gleichgewicht auf dem Stand Up Paddle Board trainieren. Eine ideale Freizeitaktivität also, die in Harmonie mit der Natur aktiv sein lässt und dabei die Balance und das persönliche Wohlbefinden verbessert. Neben dem Verleih (ab 24 Schweizer Franken pro Stunde) einer Vielzahl an Boards gibt es auch Kurse von einer bis drei Stunden sowie organisierte Ausflüge auf dem See. Für Kinder wird ausserdem jedes Jahr ein Sommercamp mit Workshops und Kursen rund um das Stand Up Paddling veranstaltet.  Samstags und sonntags von 10 bis 11 Uhr bietet die Yogalehrerein Courtenay Mastain zudem Sessions auf dem SUP an. Willkommen sind sowohl Anfänger als auch Erfahrene. Kostenpunkt: 25 Schweizer Franken pro Person exklusive SUP-Miete.

Luganosup.comticino.ch/suplugano, ticino.ch/supyoga

Long Lake Festival in Lugano den ganzen Sommer über

Das Long Lake Festival 2021 findet statt, und zwar in einer verlängerten Ausgabe. Gleich dreieinhalb Monate lang sorgen immer wieder kleine Veranstaltungen, die in geregeltem Abstand genossen werden können, für ein abwechslungsreiches Kulturprogramm am Ufer des Luganersees. Vom 1. Juni bis zum 19. September 2021 liegen 111 Tage mit kostenfreien Events auf verschiedenen Bühnen und Orten der Stadt. Ein besonderes Augenmerkt wird dieses Jahr auf das Angebot für Familien gelegt. Neben Theatervorstellungen, Konzerten und Filmvorführungen sind auch Urban-Art-Künstler am Werk, Strassenkünstler und junge Musiktalente treten auf. Die Sicherheit aller Teilnehmer steht dabei stets im Mittelpunkt, mit Beachtung der vom Bund festgelegten Sicherheitsmassnahmen. 

www.longlake.ch

Urbaner Wandel ? Architektur und Street Art in Lugano

Namhafte Tessiner Architekten wie Mario Botta und Aurelio Galfetti haben in Lugano gearbeitet und das Stadtbild mitgeprägt, das für seine zeitgenössische Architektur bekannt ist. Die Stadt ist stetig im Wandel, mit neuer Kunst im öffentlichen Raum kommen immer wieder neue Street-Art-Werke hinzu und schmücken die Gassen und Häuser der Stadt, für die Lugano in den vergangenen Jahren interessante Künstler gewinnen konnte. All diese Einflüsse spiegeln sich im Stadtbild wider, wo Renaissance mit Moderne verschmilzt und Urban Art des 19. Jahrhunderts der Street Art unserer Zeit gegenübersteht. Das internationale Architekturinstitut i2a bietet kostenfrei Rundgänge mit Experten an, bei denen Architekten durch Lugano führen und die architektonischen Besonderheiten der wichtigsten Bauten der Stadt erklären. ticino.ch/architour, ticino.ch/urbanart Tipp: Wer sich besonders für Street Art in Lugano interessiert, kann auch eine individuelle Besichtigungstour unternehmen. Die selbstgeführte Tour von Arte Urbana Lugano lässt Gäste die spannendsten Wandgemälde entdecken, die in den vergangenen Jahren realisiert wurden und die kontinuierlich erweitert werden. 

ticino.ch/architour, ticino.ch/urbanartticino.ch/streetart

Fattoria Moncucchetto: Jetzt auch als Restaurant geöffnet

Bekannt ist die Fattoria Moncucchetto in Lugano aufgrund der spektakulären Architektur aus der Feder von Mario Botta sowie für die Produktion eines hervorragenden Weines. Sie liegt unweit des Stadtzentrumsund doch fernab vom hektischen Verkehr, auf 425 Metern über dem Meer mit Blick auf den Luganersee. Das futuristische Gebäude der Fattoria Moncucchetto, welches harmonisch in die Umgebung eingebettet ist, wurde in drei Stockwerke unterteilt. Die unteren beiden Etagen sind der Produktion und Lagerung des Weines vorbehalten. Das oberste Stockwerk hingegen ist das Reich von Chefkoch Andrea Muggiano. Im grossen Degustationsraum mit Open Kitchen werden Events, Weinproben, Kochkurse, Aperitive und Bankette für Gäste organisiert. Neuerdings ist dieser abends auch als Restaurant geöffnet, in dem Muggiano und sein Team wunderbare saisonale Gerichte mit Zutaten aus dem Garten kreieren. Dazu gibt es selbstverständlich Weine aus dem Hause Moncucchetto, aber auch andere Schweizer und internationale Tropfen.

www.moncucchetto.ch

Monte San Salvatore ? im Sommer auch am Abend geöffnet

Gibt es eine schönere Aussicht als vom Monte San Salvatore? Sogar Jesus, so erzählen es zumindest die Einheimischen, soll auf seinem Weg in den Himmel auf Luganos Hausberg einen Zwischenstopp eingelegt haben ? daher der Name San Salvatore, ?Heiliger Erretter?. Tatsache ist, dass eine Standseilbahn die Besucher seit 1890 bequem auf den 912 Meter hohen Gipfel bringt. Bei schönem Wetter geniesst man von hier ein wunderschönes 360-Grad-Panorama. Der Blick gleitet von den Berner und Walliser Alpen auf die Po-Ebene, die im Süden vom Apennin begrenzt wird, während einem die Stadt Lugano und der gleichnamige See zu Füssen liegen. ?Man muss selber da oben gestanden haben, um sich ein Bild von seiner ganzen Grösse und Pracht zu machen, und dann wird man diesen Augenblick zu den schönsten und unvergesslichsten des Lebens zählen?, hielt der deutsche Philosoph und Aufklärer Lorenz Hirschfeld fest. Umso schöner, dass die Standseilbahn im Sommer auch am Abend noch auf den Gipfel fährt. Bis Zum 8. Juli 2021 beschränkt sich dieses Angebot auf den Freitag- und Samstagabend. Danach und bis zum 28. August 2021 bleibt die Bahn täglich von 9 bis 23 Uhr geöffnet. Restaurantgäste zahlen fürs Ticket übrigens lediglich neun Schweizer Franken und geniessen neben der Kulinarik die tolle Aussicht auf den Golf von Lugano.

www.montesansalvatore.ch

Abendliche Grotti-Rundfahrt auf dem Luganersee

Die lauen Sommernächte im Tessin laden geradezu dazu ein, im Freien zu speisen und einfach die Seele baumeln zu lassen. Die Schifffahrtsgesellschaft des Luganersees bietet dazu den Sommer über eine abendliche Grotti-Rundfahrt an, gibt es doch am See einige der traditionelle Lokale, die direkt am Bootsanlegesteg liegen. Ein gelungenes Angebot für Geniesser, denn wenn am Abend die Lichter über dem See aufleuchten, ist die Stimmung einfach zauberhaft. Die ersten beiden Stopps sind das Grotto San Rocco und das Grotto dei Pescatori, am Fusse des Monte Caprino inmitten der Natur gelegen, mit einer schönen Aussicht auf die Stadt Lugano und die erhabenen Berge, die sie umgeben. Weiter geht es nach Cantine di Gandria, wo zwei weitere Grotti dazu einladen, die typischen Produkte des Tessins zu probieren. Über das pittoreske Gandria geht es anschliessend zurück zum Ausgangspunkt in Lugano. Die abendliche Rundfahrt kostet 15 Schweizer Franken pro Person und findet vom 13. Mai bis 19. September 2021 jeweils donnerstags, freitags und samstags statt.

www.lakelugano.ch, ticino.ch/grottitour

Beitrag von auf 23. Juni 2021. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste