Magischer Augenaufschlag: 5 Methoden für schönere Wimpern

Abgelegt unter: Mode & Lifestyle |


Ein reizvoller Augenaufschlag gilt als besonders attraktiv. Dazu braucht es vor allem eins: lange, volle Wimpern. Nur den wenigsten Frauen sind sie von Natur aus gegeben. Mit zunehmendem Alter erneuern sich die Wimpern außerdem langsamer. Sie erscheinen dünner und kürzer. Sie ergrauen zwar meist später als das Kopfhaar, werden aber auf Dauer ebenfalls heller.
Viele Frauen möchten deshalb nachhelfen. Diese fünf Methoden bieten sich dafür an:

Fake Lashes
Falsche Wimpern sind den meisten Frauen geläufig, werden aber selten genutzt. Zwar ist die Verlängerung schnell und einfach möglich, allerdings nicht von Dauer.
Falsche Wimpern oder einzelne Wimpernbüschel werden dabei mit Klebstoff befestigt. Die Anwendung ist günstig und das Ergebnis kann abhängig vom Produkt recht effektvoll sein. Die Kunstwimpern halten allerdings nur einen Tag. Vor dem Zubettgehen müssen sie entfernt werden.

Wimpernextensions
Eine dauerhaftere Möglichkeit zu schöneren Wimpern sind Wimpernverlängerungen, auch Lash-Extensions genannt. Sie werden in immer mehr Kosmetikstudios angeboten.
Mittels einer Pinzette werden einzelne Kunstwimpern auf die echten Wimpern geklebt. Mit der Zeit fallen sie gemeinsam mit den echten Wimpern aus und müssen wieder aufgefüllt werden.
Wer es nicht übertreibt, kann mit der Methode einen schönen und relativ natürlichen Look erzielen, der sogar ohne Mascara auskommt. Allerdings sind Wimpernextensions vergleichsweise kostspielig.

Wimpernlifting
Das Wimpernlifting oder auch Lashlifting kommt ohne die Ergänzung durch künstliche Wimpern aus. Es basiert darauf die echten Wimpern möglichst gut in Form zu bringen. Mit speziellen Produkten werden die Wimpern ähnlich wie bei einer Dauerwelle geformt und fixiert. Durch den Schwung, den sie dabei erhalten, wirken sie länger und schöner. Zusätzliches Färben lässt sie noch voller erscheinen. Die Anwendung sollte mit guter Wimpernpflege kombiniert werden.
Die Wirkung der Behandlung lässt mit der Zeit nach und muss nach etwa sechs Wochen wiederholt werden.

Wimpern färben
Wer die eigenen Wimpern nur etwas besser sichtbar machen und nicht unbedingt täglich tuschen möchte, kann sie einfach färben. Entsprechende Produkte gibt es in der Drogerie und im Fachhandel, aber auch viele Friseure bieten das Wimpernfärben günstig an. Einige Wochen lang hält die Farbe, dann kann das Färben nach Bedarf wiederholt werden. Voluminöser oder länger werden die Wimpern dadurch nicht. Wer bereits einigermaßen kräftige Wimpern hat, wird aber mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Wimpernpflege
Mit guter Pflege und etwas Geduld lässt sich der Zustand der natürlichen Wimpern verbessern. Mit einem speziellen Wimpernserum, das täglich aufgetragen werden muss, kann man die Haarwurzel stimulieren und so das Wimpernwachstum anregen. Die eigenen Wimpern werden voller und dichter. Bis sich das Ergebnis zeigt, dauert es allerdings ein paar Wochen. Wunder bewirken solche Mittel nicht, aber es gibt durchaus sichtbare Ergebnisse.
Ein weiterer Pflegetipp ist Wimpernshampoo, das besonders sanft reinigt und nicht beschwert oder beschädigt. Wimpernshampoo wird übrigens auch bei Wimpernextensions empfohlen, um die Erscheinung zu verbessern und die Haltbarkeit zu verlängern.
Wer auf künstlich hergestellte Kosmetikprodukte verzichten möchte oder sie nicht verträgt, kann versuchen die Wimpern mit hochwertigen Ölen oder anderen Hausmitteln zu pflegen. Jeden Abend dicht an der Haarwurzel dünn aufgetragen, sorgen zum Beispiel Rizinus-, Oliven, Lavendel oder Kokosöl auf Dauer für gesündere, kräftigere Wimpern. Als schöner Nebeneffekt wirkt sich das Öl auch pflegend auf die umliegende Haut um die Augen aus.

Beitrag von auf 1. Juni 2021. Abgelegt unter Mode & Lifestyle. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste