medi Rehab one nach orthopädischen Verletzungen oder Operationen: Für ein gesundes Comeback (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Beim Skifahren stürzen oder beim Sport umknicken: Das ist schnell passiert – doch für die Genesung braucht es Geduld. Eine professionelle Therapie, clevere Hilfsmittel wie der neue medizinische Kompressionsstrumpf medi Rehab one und eine positive Einstellung helfen wieder auf die Beine.

Schwellungen vorbeugen und lindern

Nach Verletzungen oder Operationen an den Beinen bilden sich häufig sicht- und tastbare Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe: Schwellungen oder Ödeme. Dann können spezielle medizinische Kompressionsstrümpfe wie der medi Rehab one unterstützen, indem sie effektiv Schwellungen vorbeugen und diese reduzieren. Der medi Rehab one unterstützt die Ödemtherapie nach unterschiedlichen orthopädischen Eingriffen und Verletzungen. Er vereint bewährte medizinische Kompression mit einer neuen Stricktechnologie und cleveren Details. Dadurch ist er noch leichter, sicherer und komfortabler zu handhaben.

Cleverer Newcomer, sanfter Begleiter

Die innovative Mikro-Plüsch-Technologie des neuen medi Rehab one sorgt dafür, dass der medizinische Kompressionsstrumpf beim Anziehen leicht über die Haut gleitet. Auch wer besonders schmerzempfindlich ist, kann den medi Rehab one eigenständig und einfach korrekt anlegen. Gleichzeitig unterstützt die Mikro-Plüsch-Technologie den rutschsicheren Sitz am Bein – auch in der Reha oder beim Sport.

Gemeinsam zum Therapieerfolg – mit positiver Energie

Das Ziel vor Augen: Nach einer Verletzung kann es dauern, bis das gewohnte Alltags- und Sportprogramm wieder aufgenommen werden kann, dann heißt es: einen langen Atem beweisen. Die gute Nachricht? Die Geduld wird belohnt – mit Stück für Stück mehr Lebensqualität. Auch Etappensiege dürfen gefeiert werden. Sie motivieren, weiterzumachen.

Positive Gedanken: Der Körper trägt uns Tag für Tag durchs Leben, eine echte Meisterleistung: Dafür verdient er Anerkennung. Auch positive Gedanken können wahre Wunder bei der Genesung vollbringen – und mit guter Laune gehen alle Übungen und notwendigen Maßnahmen gleich viel besser von der Hand.

Effektive Unterstützung: Regeneration ist immer Teamwork: Der behandelnde Arzt, Physiotherapeut und der Patient arbeiten dafür Hand in Hand. Und natürlich gehört das richtige Hilfsmittel dazu. Die Experten im medizinischen Fachhandel beraten und messen Bandagen, Kompressionsstrümpfe und Co. – beispielsweise vom Hersteller medi – passgenau an (Händlerfinder unter http://www.medi.de/haendlersuche ).

Der DSV-Sportler Christof Brandner trug den medi Rehab one als Therapiebaustein nach einem Kreuzbandriss. Hier gibt er Einblicke in seine persönlichen Erfahrungen.

Nach einem Kreuzbandriss kämpfte sich der DSV-Athlet Christof Brandner zurück in den Weltcup. Der medi Rehab one unterstützte ihn bei der Ödemreduktion nach der Operation und in der Reha, um in der nächsten Saison wieder anzugreifen.

Wie fühlte sich der medi Rehab one am Knie an?

Christof Brandner: „Er war ein fester Bestandteil meines Tagesablaufes und von Beginn an wie ein ganz normaler Strumpf für mich, da er sehr angenehm zu tragen ist. Ich zog ihn über mein Knie und achtete darauf, dass er richtig saß. Die Rippen-Struktur und Positionierungshilfe am Knie machen das An- und Ausziehen des Rehab one wirklich kinderleicht.“

Wodurch zeichnet sich ein optimales Hilfsmittel für dich aus?

Christof Brandner: „Für mich als Sportler ist entscheidend, dass ich das Hilfsmittel nicht spüre, gleichzeitig aber weiß, dass ich mich absolut darauf verlassen kann – so wie beim Rehab one. Er sitzt perfekt, verrutscht nicht beim Sport und ist wirklich super angenehm zu tragen.“

Zum Hintergrund: Schwellungen und Ödeme – das passiert im Körper

Bei Ödemen und Schwellungen handelt es sich um Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe. Schwellungen können als Entzündungszeichen direkt nach einer Verletzung auftreten und sind ein normaler Prozess der Wundheilung. Auch im weiteren Heilungsverlauf kann es zu Flüssigkeitsansammlungen kommen. Um die Flüssigkeit richtig abzutransportieren, sind die Gefäßsysteme der Beine auf die Pumpfunktion der Muskulatur angewiesen. Doch oft bewegen sich Patienten weniger, weil sie Schmerzen vermeiden wollen. Der venöse Blutstrom verlangsamt sich durch die Inaktivität. Das sauerstoffarme Blut versackt in den Beinvenen, was wiederum Schwellungen begünstigen kann. Sanfte Bewegung und spezielle Kompressionsstrümpfe können helfen – natürlich in enger Absprache mit dem behandelnden Arzt.

medi Rehab one ist ein medizinisches Hilfsmittel. Der Arzt kann den medizinischen Kompressionsstrumpf bei medizinischer Notwendigkeit verordnen.

Surftipps: http://www.medi.biz/rehab-one und http://www.medi.de/gesundheit/diagnose-therapie/kreuzbandriss mit weiteren Informationen und Videos. medi ist offizieller Unterstützer des Deutschen Skiverbandes. Hier gibt es Einblicke in die Kooperation und die ausführlichen Geschichten: http://www.medi.biz/dsv-rehab und http://www.medi.de/gesundheit/erfahrungsberichte/christof-brandner/

medi – ich fühl mich besser. Für das Unternehmen medi leisten weltweit rund 3.000 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Das Ziel ist es, Anwendern und Patienten maximale Therapieerfolge im medizinischen Bereich (medi Medical) und darüber hinaus ein einzigartiges Körpergefühl im Sport- und Fashion-Segment (CEP und ITEM m6) zu ermöglichen. Die Leistungspalette von medi Medical umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und orthopädische Einlagen. Zudem fließt die langjährige Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie auch in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten mit ein. Der Grundstein für das international erfolgreiche Unternehmen wurde 1951 in Bayreuth gelegt. Heute gilt medi als einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel und liefert mit einem Netzwerk aus Distributeuren sowie eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. http://www.medi.de , http://www.item-m6.com , http://www.cepsports.com

Pressekontakt:

medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
http://www.medi.de

Lisa Schwarz
PR Manager Medical
Telefon: +49 921 912-1737
E-Mail: mailto:l.schwarz@medi.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/23931/4780989
OTS: medi GmbH & Co. KG

Original-Content von: medi GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 3. Dezember 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste