NOZ: Interview Medien mit Micky Beisenherz, Gag-Autor von Dschungelcamp und „heute show“

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Gag-Schreiber Micky Beisenherz: Bei YouTube gibt
es keine guten Witze

Dschungelcamp-Autor: „Humor ist eine Altersfrage“

Osnabrück.- Micky Beisenherz, Gag-Autor von Dschungelcamp und
„heute show“, hat bei YouTube noch keinen einzigen guten Witz
entdeckt. „Ich habe mal drei Minuten lang versucht, Y-Titty zu sehen.
Es waren die drei schlimmsten Minuten meines Lebens“, sagt der
38-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag).

Zugleich fand der preisgekrönte Humorist eine freundliche
Entschuldigung für die schlechten Witze der YouTuber: „Es ist ganz
sicher eine Altersfrage. Wer weiß, worüber ich mit 14 Jahren gelacht
habe. Ich hoffe, es findet niemals jemand raus. Wenn ich heute 14
wäre und eine Webcam hätte, käme wahrscheinlich genau dasselbe dabei
raus, was Y-Titty und die Lochis machen“, so Beisenherz. „Im Grunde
ist YouTube auch lehrreich und sogar entlastend: Ich bin immer wieder
erstaunt, wie lange man eine Pointe totreiten kann – selbst wenn sie
schon beim ersten Mal kaum Leben in sich hatte.“ Eine Ausnahme machte
Beisenherz allerdings in seiner YouTube-Kritik: „LeFloid finde ich
ganz gut. Cleverer Junge.“

Nicht nur die Millionen Fans der YouTube-Stars sind Beisenherz ein
Rätsel. Auch „Fack ju Göhte“, eine der erfolgreichsten deutschen
Komödien-Reihen, ist ihm fremd: „Ich habe nicht mal den ersten Teil
gesehen. Aber ich weiß, worum es geht. Was ich für eine wirklich gute
Pointe halte: Rund 20 Jahre nach ‚From Dusk Till Dawn‘ hat der
Hauptdarsteller ein Tattoo wie George Clooney damals. Ob das
irgendjemand als cool und frech empfunden hat? Über so was kann ich
lachen.“

Dass der Humor der Pauker-Klamotten und selbst ihr Star Uschi Glas
mit den „Fack ju Göhte“-Filmen einen zweiten Frühling erleben,
wundert den Fachmann nicht: „Schlechte Pointen werden eben nicht alt.
Bülent Ceylan zieht sich auch einen Pelzmantel an und imitiert eine
Frau. Das hat es in den 70ern mit ‚Rudis tollen Tanten‘ auch gegeben,
und die Leute lachen sich immer noch tot und finden es frisch und
frech. Humor ist wie die Schlaghose. Man muss sie nur lang genug im
Schrank lassen, dann ist sie wieder angesagt.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Beitrag von auf 29. August 2015. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste