Ratgeber: Die besten Übungen bei Hallux Valgus und anderen Fußfehlstellungen

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


Quelle: Gräfer + Unzer Verlag
 

Neu: Selbsthilfe-Buch „Endlich frei von Fußschmerzen!“

Drei von vier Deutschen leiden im Verlauf ihres Lebens erheblich unter Fußproblemen. Allein der Hallux Valgus bildet sich bei fast 40 % aller Frauen quer durch alle Altersklassen. Doch woher kommen diese Großzehenverformung und andere Fußfehlstellungen und was können Betroffene tun, um sich von Fußschmerzen zu befreien? Wie lässt sich eine mögliche OP, die unter Umständen langfristig mehr Nach- als Vorteile bringt, verhindern? Allen diesen Fragen geht die Autorin Stella Arndt in ihrem Ratgeber „Endlich frei von Fußschmerzen!“ auf den Grund. Sie erklärt, wodurch die Probleme entstehen und zeigt, wie die Statik der Füße mit der Gesamt-Körperstatik zusammenhängt und sich Fußprobleme auf Knie, Hüften, den Rücken und den Nacken auswirken können.

 
Die erfahrene Fußexpertin hat in ihrem Buch eine Vielzahl von Selbsthilfeübungen zusammengestellt. „Der Fuß ist ein Leben lang lernfähig und daher lässt sich egal in welchem Alter über ein einfaches, aber gezieltes Training die Fußstellung und Körperhaltung positiv beeinflussen“, so die Physiotherapeutin, die sich auf die Behandlung von Füßen spezialisiert hat. „Da Einlagen häufig nur kurzzeitig Linderung bringen, aber nur bedingt die Ursache bekämpfen, möchte ich mit diesem Buch alle Menschen mit Fußschmerzen ermutigen, das Problem bei der Wurzel zu packen – und so schwer ist das gar nicht!“ Die Übungen in dem Buch zielen daher zuerst auf die Wahrnehmung und das Verständnis für den eigenen Körper ab und in den weiteren Schritten auf die Kräftigung der Fußmuskulatur, Verbesserung der Koordination und die Dehnung der Faszien.

 
Die Übungen, die Stella Arndt zusammengestellt und entwickelt hat, stammen teils aus der Spiraldynamik®, zu der auch das GEO-Magazin in seiner Ausgabe Juli/2018 berichtete. „Mit Fußübungen, Gang- und Körperhaltungsübungen sowie intensiven Massagen lassen sich die meisten Fehlstellungen sehr gut behandeln – man muss eben nur wissen, wie“, macht die Fachbuchautorin allen Betroffenen Mut.

 
Mit ihrem Buch möchte die Leiterin der „Fußschule Lüneburger Heide“ Menschen mit Fußfehlstellungen zeigen, dass man mit Fußschmerzen nicht einfach leben muss und dass ein auf das jeweilige Problem abgestimmtes Fußtraining eine Alternative zu einer Operation sein kann. „Denn wenn der Patient nach einer OP aus Unwissenheit die Fehlhaltung beim Stehen und Gehen weiter einnimmt, kann es durchaus sein, dass die alten Beschwerden nach kurzer Zeit wieder auftreten. Dann doch lieber gleich die Ursache angehen und eine OP ggf. vermeiden“, erläutert die Fachbuchautorin ihre Intention hinter dem Buch.

 
Die Argumentation der Fußexpertin wird durch die Statistik gestützt: In den letzten Jahren ist die Zahl von OPs alleine am Vorfuß so dramatisch gestiegen, dass der Eingriff an den Zehen in den Top-Ten der OP-Statistik angelangt ist! Dass dies häufig aber keine langfristig sinnvolle Lösung ist, kann keiner besser beurteilen als die Autorin selber: In ihrer physiotherapeutischen Praxis, der angegliederten Fußschule und in ihren zahlreichen bundesweiten Workshops erscheinen immer wieder Patienten, die einige Zeit nach einer OP wieder an den gleichen Schmerzen wie vorher leiden.
 

Das Buch ist ab sofort für 19,90 € im Buchhandel erhältlich bzw. unter der ISBN: 978-3-8338-6688-3 bestellbar. Es beinhaltet neben den bebilderten Übungen eine DVD/Streaming mit ca. 80 min. Laufzeit.

Beitrag von auf 6. August 2018. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste