Ressorts: Essen, Trinken, Reisen, Lifestyle

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


Wien, am 28.04.2009: Wo sind die besten Clubs, Plattenläden und Restaurants & Cafes? In welchen Geschäften gibt’s die neuesten Sneakers und wo kann ich Abends gemütlich draußen sitzen? Tupalo.com gibt Auskunft, denn der User soll mehr als nur Adressen und Telefonnummern bekommen.

„Mehr bieten“ hat sich der Online-Städteführer auf die Fahnen geschrieben. Clemens Beer und Michael Borras starteten den Online- Städte-Guide bereits 2007 – mittlerweile verzeichnet Tupalo.com einige tausend registrierte User – und das nur in Österreich. Auf http://tupalo.com/de können Kulinariker und Nachtschwärmer nun unter mittlerweile 10.000 eingetragenen „Spots“ auswählen, wohin der Ausflug in die Gastronomie gehen soll. „Spots“ sind Lokale, Bars, Geschäfte und die beliebtesten Hotspots – ganz nah! Jetzt sind die 10 bei den Tupalo.com Usern beliebtesten Restaurants Wiens über http://tupalo.com/de/wien/ abrufbar. „Passend zur Jahreszeit ist es derzeit den Usern offensichtlich besonders wichtig, beim essen draußen sitzen zu können“, so Tupalo.com CEO Clemens Beer. Deswegen findet man unter den Top 10 von den Usern gewählten Lokalen neben asiatischen Lokalen mit Gast- oder Schanigarten wie dem „On“ ( http://tupalo.com/de/wien/on ) und dem „Sapa“ ( http://tupalo.com/de/wien/sapa ) auch das französiche Café Le Bol ( http://tupalo.com/de/wien/le-bol ) und den Italiener mit der fantastischen Pizza Il Sestante ( http://tupalo.com/de/wien/il-sestante ) – allesamt mit der Möglichkeit, im Freien zu speisen.

Hotspots und Favorites

User haben mit Tupalo.com die Möglichkeit, auf verschiedenen Ebenen Lokale, Geschäfte und Hot-Spots zu bewerten – man kann Kritiken schreiben, hat die Möglichkeit, einen Ort als Favorit zu erklären, kann den Ort mit „da will ich hin“ in eine Art Wishlist integrieren oder kann einfach nur angeben „da war ich schon“.
Mitmachen ist ganz einfach: „Wer sich registriert, kann Kritiken abgeben, bewerten und Favoritenlisten anlegen. Daraus ergibt sich dann ein Online-Verzeichnis mit Trend-Charakter, denn oben gelistet wird, was gut ankommt“, erklärt CEO Clemens Beer weiter. Die Idee hinter dem Konzept? „Empfehlungen von Freunden oder Usern mit ähnlichen Präferenzen haben einen viel höheren Stellenwert, als es redaktionell erstellte Informationen je haben könnten.
Der Städteführer mit Gastronomie-Flavour generiert so bereits hundert tausende Visits monatlich, viele davon in Österreich. „Wir haben in Österreich angefangen, weil wir hier ansässig sind und unser Projekt gleich großes Interesse generierten“, erklärt sich Beer die rasant wachsende Zahl von Locations und Usern.

Derzeit arbeitet das Wiener Start-Up emsig an Erweiterung des Contents und an Optimierung der Usability. Bald wird eine Version für das iPhone angeboten, damit Tupalo.com in Zukunft auch von unterwegs ständig für seine User verfügbar ist.

Beitrag von auf 30. April 2009. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste