RTL/ntv Trendbarometer: 37 Prozent der Befragten finden es nicht richtig, dass vollständig Geimpfte und Genesene jetzt mehr Freiheiten haben als andere

Abgelegt unter: Freizeit |


Menschen, die vollständig gegen das Corona-Virus geimpft oder von einer COVID- 19-Erkrankung genesen sind, haben nun mehr Freiheiten als andere. So sind sie z.B. Menschen mit negativem Testergebnis gleichgestellt, außerdem entfallen für sie Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen.

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv finden das 37 Prozent der befragten Bundesbürger nicht richtig. 59 Prozent hingegen geben an, dass sie es richtig finden, dass vollständig Geimpfte und Genesene jetzt mehr Freiheiten als andere haben.

Die Mehrheit der Bürger (54 %) findet es richtig, wenn vollständig Geimpfte und Genesene jetzt wieder die Möglichkeit erhalten, weitgehend ungehindert zu reisen. 41 Prozent finden das nicht richtig.

Digitaler Impfpass

Künftig sollen gegen Corona Geimpfte die Möglichkeit haben, ihre Impfung mit Hilfe eines digitalen Impfpasses nachzuweisen, bei dem es sich um ein freiwilliges, ergänzendes und kostenloses Angebot handelt. Der Impfnachweis kann über eine App digital oder alternativ als maschinelesbarer Ausdruck genutzt werden. Zwei Drittel der befragten Bürger (68 %) haben nach eigener Angabe vor, den digitalen Impfpass zu nutzen. 25 Prozent haben dies nicht vor.

Die größten Freuden bei der Rückkehr in den „gewohnten“ Alltag

Danach gefragt, worauf man sich am meisten freut, wenn sich die Corona-Situation entspannt und die Maßnahmen zurückgenommen werden, werden weiterhin am häufigsten Treffen mit Verwandten oder Freunden und der Besuch von Restaurants, Bars oder Cafés genannt (jeweils 82 %).

67 Prozent der Befragten freuen sich am meisten auf das Reisen und 61 Prozent auf den Besuch

von Kulturveranstaltungen, Theater oder Kino. 51 Prozent freuen sich auf das Shopping im Einzelhandel vor Ort. Auf Sport mit anderen oder den Besuch des Fitnessstudios freuen sich 35 Prozent, auf Partys und Feiern 29 Prozent ganz besonders. 14 Prozent freuen sich auf die Möglichkeit, wieder am Arbeits- oder Ausbildungsplatz, in der Schule oder Universität in Präsenz zu sein.

Impfung gegen Corona

Die Mehrheit der Befragten (55 %) gibt an, dass sie schon mindestens einmal gegen Corona geimpft wurden. 27 Prozent wollen sich impfen lassen, sobald sie die Möglichkeit haben. 9 Prozent möchten lieber erst einmal abwarten und 7 Prozent wollen sich gar nicht gegen Corona impfen lassen. Von den über 60-Jährigen geben rund vier Fünftel (79 %) an, dass sie schon mindestens einmal gegen Corona geimpft wurden.

Impfung von Kindern zwischen 0 und 15 Jahren

Die Arzneimittelbehörde FDA hat einen Corona-Impfstoff für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren zugelassen. Auch wird momentan untersucht, wie die Wirkung und Sicherheit des Impfstoffs bei Kindern zwischen sechs Monaten und elf Jahren ist. Angenommen, in Deutschland wird ein Corona-Impfstoff für Kinder und Jugendliche zwischen 0 und 15 Jahren zugelassen, würde mit 69 Prozent die große Mehrheit der Eltern und Erziehungsberechtigten von Kindern zwischen 0 und 15 Jahren ihr Kind bzw. ihre Kinder auf jeden Fall (35 %) oder eher (34 %) gegen Corona impfen lassen.

12 Prozent würden dies eher nicht, 15 Prozent auf keinen Fall tun.

Die Meldungen sind mit der Quellenangabe RTL/ntv-Trendbarometer frei zur Veröffentlichung.

Die Daten wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL vom 21. bis 25. Mai 2021 erhoben. Datenbasis: 1.004 Erwerbstätige. Statistische Fehlertoleranz: + / – 3 Prozentpunkte.

Pressekontakt:

Mediengruppe RTL Deutschland
Alessia Gerkens
Telefon: 0221 / 45674101
alessia.gerkens@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: RTL News, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 26. Mai 2021. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste