Schiebetüren – Das sind die Vor- und Nachteile

Abgelegt unter: Haus & Garten |


Der Bau oder die Renovierung eines Hauses ist eine Mammutaufgabe, da man über jeden kleinen Zentimeter nachdenken muss. Neben großen Anschaffungen wie der Sanitäranlagen oder dem Bodenbelag, muss man auch die gewählten Türen beachten. Schiebetüren sind in den letzten Jahren immer weiter in den Fokus gerückt, weshalb man sich die Vor- und Nachteile einmal genauer anschauen muss.

Welche Vorteile haben Schiebetüren?

Eine Schiebetür ist die richtige Wahl, wenn man Platz sparen möchte. Immerhin benötigt eine klassische Tür einen „Schwungbereich“. Sie wird entweder nach innen oder außen geöffnet, wodurch jene deutlich mehr Fläche braucht. Eine Schiebetür wird hingegen zur Seite geschoben und benötigt daher keinen zusätzlichen Platz. Selbst auf Möbel muss nicht verzichtet werden, wenn die Tür in der Wand versinkt.

Ein weiterer Vorteil ist der Lärmpegel. Jeder kennt den Ärger von zufallenden oder zugeschlagenen Türen. Auch das gehört mit der Schiebetür der Vergangenheit an. Die meisten modernen Vertreter arbeiten mit einer Dämpfung. Selbst, wenn man die Tür mit viel Wucht zuschiebt, dämpft jene vor dem Abschluss ab. Insofern ist die Tür vollkommen lautlos.

Nicht zu vergessen ist, dass Schiebetüren behindertengerecht sind und zur Barrierefreiheit beitragen. Besonders Personen im Rollstuhl haben mit herkömmlichen Türen Probleme. Nicht mit einer Schiebetür, da diese schiebend zur Seite geöffnet wird. Einer der größten Vorzüge ist aber, dass es Schiebetüren in vielen unterschiedlichen Designs und Varianten gibt. Wünscht man sich mehr Licht in einem Raum, entscheidet man sich für eine Glastür.

Ist hingegen Privatsphäre das Ziel, sind Holz- oder Papiertüren ideal. Es gibt heute auch Doppelschiebe- oder Faltschiebetüren. Dank jener kann ein großer Raum in zwei separate Zimmer geteilt werden. Ganz nebenbei: Die Installation einer Schiebetür ist nicht sonderlich aufwendig.

Die Nachteile der Schiebetüren

Die Vorteile sind vielfältig, doch es gibt auch einige Nachteile. In erster Linie sind die Beschläge deutlich aufwendiger als bei einer klassischen Schwingtür. Besonders, wenn man sich eine hohe Winddichtigkeit und Einbruchssicherheit wünscht. Aufpassen muss man aber auch bei erhobenen Bodenschienen. Sind jene nicht komplett in den Boden eingelassen, kann es zu einer gefährlichen Stolperfalle kommen. Vor allen in einem Haushalt mit Kindern sollte darauf geachtet werden, denn Kinder fallen leicht über die Erhöhung. Der abschließende Nachteil ist die in den Boden versenkte Schiene. Sie wird zwar nicht zur Stolperfalle, doch hier sammeln sich viel Schmutz und Staub. Damit die Schiebetür weiterhin reibungslos läuft, muss diese regelmäßig gesäubert und/oder gewartet werden.

In Ruhe entscheiden

Die Entscheidung sollte nicht übereilt getroffen werden. Vor allem die zahlreichen Varianten führen dazu, dass das „falsche“ Schiebetüren System gewählt wird. Man sollte sich in Ruhe die diversen Systeme anschauen und dann anhand der eigenen Bedürfnisse wählen. Punkte, wie Material, Größe, Einbau oder Pflege stehen im Fokus und beeinflussen die Wahl.

Das Fazit

Eine Schiebetür bringt zahlreiche Vorteile mit und ist daher eine gute Anschaffung für jeden Haushalt. Achtet man bei der Installation auf einige Kleinigkeiten, halten sich die Nachteile in Grenzen. Deshalb ist es entscheidend, dass man sich ein wenig Zeit für den Kauf nimmt, um das bestmögliche Modell zu wählen. Nur so wird man mit seiner Schiebetür glücklich.

Beitrag von auf 10. Dezember 2019. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste