„Spätsommerfrische“ und Höhenrausch am Arlberg

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Wandern auf dem Lechweg (c) Bernd Eisenschink (Lech Zürs Tourismus)
 

Hasenfluh, Omeshorn, Trittkopf, Rüfikopf oder Karhorn: Die bekannten Arlberg-Spitzen stehen in Lech Spalier um das Hotel Gotthard. Im Spätsommer, wenn die Luft „lupenrein“ ist wie sonst nie, und der Arlberg seine leuchtenden Farben zeigt, erleben Wanderer den „Höhenrausch“.

In den Tälern stöhnen die Menschen bei Temperaturen um die 30 Grad – in Lech auf 1.450 Metern können sie „downgraden“. Hier hat der Ausdruck „Sommerfrische“ seine Berechtigung und die Sinne leben auf. Erfrischend ist auch die Gastfreundschaft im Hotel Gotthard****S. Nicole und Clemens Walch sind Gastgeber mit Leib und Seele und führen ihr Haus in dritter Generation. – Fast könnte man auch „mit Laib und Semmerl“ sagen, denn ebenso lange sind sie auch Bäckermeister in Lech. Das lässt schon einen herzhaften Urlaub vermuten – und wer im „Gotthard“ eincheckt, wird darin bestätigt. Ein gewachsenes Haus im modernen alpinen-Stil, gemütliche Stuben und Zimmer prägen das Ambiente. Ein Wellness- und Spa-Bereich mit Indoorpool, Sauna-, Massage-, Fitness-, Behandlungs- und Ruhezone macht das familiengeführte Haus auch bei Wellnessfans beliebt.

Lebensquellen und sagenhafte Berge

Draußen vor der Tür gibt es noch mehr zu erleben. Auch wenn die Berge scheinbar in den Himmel ragen: In Lech kommen auch weniger geübte Wanderer auf Touren und entdecken eine unglaublich vielfältige Flora und Fauna. Drei Themenwege nehmen die Wanderer mit auf eine Reise in die Natur: Der Lechweg begleitet den Lech von der Quelle am Formarinsee bis zum imposanten Lechfall in Füssen im Allgäu, der Tannberg entführt in die Geschichte des Walserortes Lech, der grüne Ring bringt Naturentdecker auf die Spur von Sagen und Geschichten. Das Hotel Gotthard stellt Leih-Wanderstöcke und -Rucksäcke für das Abenteuer Natur bereit und bietet regelmäßig geführte Wanderungen an. Mit Bergführern gelangen Gipfelstürmer ganz hoch hinaus. Mit der Lech Card haben Gäste außerdem freie Fahrt auf allen geöffneten Sommerbergbahnen in Lech und Warth sowie Vergünstigungen bei vielen Partnern in der Tasche. Nach einem Tag in der Natur am Arlberg schläft es sich ausgezeichnet in den geräumigen und modernen Zimmern und Suiten des Hotel Gotthard. Noch dazu, wo am nächsten Tag wieder ein köstliches Frühstück aus der Familien-Bäckerei wartet – und ein Tag voller Natur-Impressionen. www.gotthard.at

Gotthard’s ¾ Midweek Special (24.06.–23.09.18)
5 x Ü/F (So.–Fr.), Lech Card, Geführte Wanderungen und Bergtouren, Leih-Wanderstöcke und -Wanderrucksäcke, Freie Benützung der Wellnessanlage. – Preis ab 399 Euro p. P.

Herbstpauschale 6+1 (25.08.–30.09.18)
7 x HP, Lech Card, 1 Wanderrucksack leihweise pro Zimmer, 1 Wanderkarte leihweise, Wanderstöcke leihweise, geführte Wanderungen mit unseren Wanderführer, 2 geführte Bergtouren mit unserem Bergführer. – Preise ab 724 Euro p. P. im DZ

Wohlfühl-Pauschale (22.06.–30.09.18)
3 x HP, 1 Ganzkörpermassage (50 min) pro Person, Geführte Wanderungen mit unseren Wanderführer, E-Bike Ausfahrt. – Preise ab 399 Euro p. P. im DZ

Lech Card Pauschale (15.08.–30.09.18)
3 x HP, Lech Card, 1 Wanderrucksack leihweise pro Zimmer, Wanderstöcke leihweise, 1 detaillierte Wanderkarte pro Zimmer leihweise, geführte Wanderungen mit unseren Wanderführer. – Preise ab 367 Euro p. P. im DZ

3.289 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Beitrag von auf 3. September 2018. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste