Spermidin-Quelle Weizenkeime

Abgelegt unter: Ernährung,Vermischtes |


DR. GRANDEL Vollgran Weizenkeime – die wertvolle Spermidin-Quelle aus der Natur
 

Augsburg. Der Weizenkeim erlebt im Moment einen echten Hype. Aber warum werden die kleinen Keime aus der Natur gerade jetzt in den Fokus gerückt? Das liegt am enthaltenen Spermidin. Wer sich an die empfohlene Tagesmenge von DR. GRANDEL Vollgran Weizenkeimen hält (4 – 5 Esslöffel bzw. ca. 50 g), führt dem Körper mit der Nahrung ca. 24 mg Spermidin zu.
Weizenkeime schmecken nussig und leicht süß. Sie lassen sich wunderbar in Müsli, Quark- und Joghurt mischen und eignen sich als Streu-Topping bei Salat und zahlreichen anderen Gerichten. Ein Naturprodukt, das sich auch ideal mit veganer Ernährung verträgt.

Dr. Felix Grandel – der Weizenkeim-Pionier
Firmengründer und Chemiker Dr. Felix Grandel erkannte den Wert des heimischen Getreides schon in den 1930er Jahren. Der Weizenkeim-Pionier entwickelte ein schonendes Verfahren, mit dem Weizenkeime veredelt und haltbar gemacht werden. Bis heute wird das Nahrungsmittel auf diese Weise in der Region produziert. Neben der großen Vielfalt an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen sind DR. GRANDEL Vollgran Weizenkeime eine natürliche Spermidin-Quelle. In 100 g Weizenkeimen sind ganze 48 mg Spermidin enthalten. Weizenkeime sind eiweiß- und ballaststoffreich und beeindrucken mit einem Reichtum an ungesättigten Fettsäuren.
DR. GRANDEL Vollgran Weizenkeime
250 g | € 3,99
500 g | € 6,99
1000 g | € 12,50

DR. GRANDEL Vollgran Weizenkeime sind erhältlich im Re-formhaus, in Apotheken und Naturshops sowie online unter www.grandel.de.

Beitrag von auf 2. Juli 2020. Abgelegt unter Ernährung, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste