“Star Trek”-Legende George Takei empfiehlt Vulkanier-Gruß als Corona-Prävention

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


“Star Trek”-Legende George Takei empfiehlt Vulkanier-Gruß als Corona-Prävention

Finger spreizen statt Hände schütteln – Trump nur eine “Fehlentwicklung”

Osnabrück. Star-Trek-Darsteller George Takei empfiehlt ein intergalaktisches Mittel gegen Corona: “Ich nutze den Vulkanier-Gruß als meine Form des Social Distancing”, sagte der 83-Jährige im Interview mit der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. “Ich schüttle keine Hände mehr. Wenn mir jemand seine reicht, erhebe ich meine Hand, spreize nur die Finger und sage: Live long and prosper. Das hat eine so wichtige Bedeutung, in jeder Hinsicht: Lebe lang – und wachse!”

Die Serie “Star Trek” (1966-1969), mit der Takei als Steuermann Sulu berühmt wurde, sieht der Japano-Amerikaner als Symbol der Vielfalt – weil auf der Enterprise Männer und Frauen aller Kontinente auf Augenhöhe zusammenarbeiteten: “Wir alle waren symbolische Figuren, die stellvertretend die Konflikte unserer Zeit überwanden.” Dass die Filmindustrie mehr als 50 Jahre danach immer noch um Diversität ringt, entmutigt Takei nicht. “Ach, ihr Journalisten seid immer so skeptisch. Wenn Sie die amerikanische Gesellschaft damals erlebt hätten”, antwortete er darauf. “Bei ‘Star Trek’ hat zum ersten Mal in der Geschichte des US-Fernsehens ein weißer Mann eine schwarze Frau geküsst. Und die Szene mit Kirk und Uhura wurde damals sehr kontrovers diskutiert. Heute ist das Alltag”, so Takei. Im Ableger “Star Trek: Discovery” gebe es ein schwules Paar, ergänzte der Schauspieler, der selbst in einer gleichgeschlechtlichen Ehe lebt. “Lassen Sie uns auf unsere Fortschritte blicken und darauf aufbauen.”

Die Regierung Trump hält der Schauspieler und Bürgerrechtsaktivist für eine temporäre Episode: “Donald Trump wird als präsidiales Desaster in die Geschichte eingehen. Man wird ihn als destruktivsten, abwesendsten und ignorantesten all unserer Präsidenten in Erinnerung behalten.” Eine zweite Amtszeit traut Takei ihm nicht zu: “Wenn Trump abgewählt ist, werden die USA ihre Führungsrolle wieder behaupten, wirtschaftlich, in Gesundheitsfragen, in den internationalen Beziehungen. Die Trump-Regierung ist eine Fehlentwicklung”, sagte Takei. “Biden wird Präsident; und wir werden versuchen, wieder die alte Position zu erarbeiten.”

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/58964/4628182
OTS: Neue Osnabrücker Zeitung

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 19. Juni 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste