Sternekoch Nelson Müller sieht Zukunft von Gastro-Betrieben skeptisch

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Spitzenkoch Nelson Müller (41) kann sich nur schwer vorstellen, wie ein gastronomischer Betrieb überleben soll, wenn nur die Hälfte der Tisch besetzt werden darf. “Wenn man Mieter ist, muss man seine Miete bezahlen, und die ist darauf ausgelegt, dass ein Restaurant unter Volllast läuft”, sagte er der in Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Montag). “Wenn ich das aber nicht herstellen kann, weil die Gesetzeslage eine andere ist, muss es dafür in irgendeiner Form eine Lösung geben.” Die Senkung der Mehrwertsteuer etwa sei längst überfällig und wichtig. “Aber ich glaube nicht, dass sich das damit alleine wieder gerade rücken lässt. Es muss nochmal eine weitere Hilfe geben”, so Müller weiter. Viele Lokale würden so auf der Strecke bleiben. Nelson Müller betreibt in Essen die Brasserie “Müllers an der Rü” und das Sterne-Restaurant “Schote”. Zudem tritt er als Fernsehkoch in mehreren Formaten im ZDF und bei Sky auf.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4581294
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 27. April 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste