THEMENVORSCHLAG ZUM WELTFRAUENTAG AM 8. MÄRZ

Abgelegt unter: Kunst & Kultur,Vermischtes |


Anders Gleich. 45 Frauen erzählen ihre Geschichten
 

Die Künstlerin Xueyi stammt aus der chinesischen Provinz Heilongjiang. Ihre Mutter war aufgrund traumatischer Erlebnisse psychisch krank, die Familie kämpfte ums Überleben. Doch anstatt wie vom Vater vorgesehen, einen wohlhabenden Mann zu heiraten, machte sich Xueyi mit ein paar wenigen Habseligkeiten auf den Weg nach Beijing …
Xueyis beeindruckende Biografie, wie auch viele weitere interessante und völlig ungewohnte Einblicke in die chinesische Gesellschaft können Sie ab 8. März in unserer Neuerscheinung “ANDERS GLEICH” nachlesen.
Aus der Perspektive von 45 Frauen erfährt man in einem bunten Kaleidoskop lebendiger Interviews Faszinierendes, aber auch Schockierendes über Werdegang, Schwierigkeiten, Wünsche und Hoffnungen dieser Menschen für ihre Zukunft und die Zukunft Chinas: Individuelle Schicksale werden uns so aus der 22-Millionen-Metropole Peking nahegebracht.
Wäre das ein interessanter Beitrag für Sie zum Weltfrauentag?

Bildmaterial stellen wir auf Anfrage gerne zur Verfügung.
Gerne schicken wir auch ein Ansichtsexemplar zu und stellen den Kontakt zu den Autorinnen her.

Mit freundlichen Grüßen,
Nora Frisch

Und so geht Xueyis Geschichte weiter:
“Ich war immer schon anders als die anderen.” Ich glaube an die Sonne, ich habe meinen eigenen Glauben. Es braucht einen Dreiklang aus Kunst, Religion und Philosophie. Antworten auf alle meine Fragen finde ich immer in der Natur.”

Xueyi bekam Arbeit in einem Möbelhaus, dann beim Fernsehen.
“Ich musste immer die schwere Arbeit machen, die eigentlich eher für Männer geeignet gewesen wäre. Arbeit, die sonst keiner machen wollte. Aber ich konnte keinerlei Zeugnisse von einem Studium oder einer Ausbildung vorlegen. Auch wenn es für mich als Frau besonders mühsam war habe ich nie daran gedacht, die Arbeit hinzuschmeißen. Aber ich war auf der Suche. Denn so eine Art von Arbeit dient lediglich der Existenzsicherung. Aber sie stiftet weder Sinn, noch ist sie erfüllend. Sie war für mich nur Mittel zum Zweck, um mein Ziel zu erreichen und meinen Traum zu verwirklichen.
Als man mir im Möbelhaus die Leitung eine Niederlassung, ein Haus und gutes Gehalt anbot, kündigte ich: Ich wollte keine unkultivierte Neureiche werden.”
Mit Fleiß, Ausdauer und einem klaren Ziel vor Augen gelang es Xueyi schließlich, ihre eigene Galerie zu eröffnen. Diese betreibt sie bis heute – mit großem Erfolg.

Die Geschenkidee zum Weltfrauentag:

BIBLIOGRAFIE:
Miriam Leitner
ANDERS GLEICH
45 Perspektiven auf Leben und Alltag in China

Hardcover, 300 Seiten
Format: 210 x 240 mm
€ 24,00 (D)/ € 24,50 (A)
ISBN: 978-3-943314-45-8

Mit wunderschönen Porträtfotos von Miriam Leitner.
Erscheint zum internationalen Frauentag am 8. März 2020

DIE MITWIRKENDEN:
Die Autorinnen:
Miriam Leitner, Fotografin und interkulturelle Trainerin. Sie lebte von 2013 bis 2016 in Beijing. Inspiriert durch die aufregend fremde Umgebung und deren Menschen, hat sie die Arbeit an ihrem ersten Fotografie- und Interviewprojekt „Anders Gleich“ aufgenommen, das von der Robert Bosch Stiftung im Rahmen des Programms „Grenzgänger China-Deutschland “ unterstützt und erstmals 2016 in Beijing ausgestellt wurde.

Theresia Romberg-Frede zog es schon als Jugendliche in die Ferne: zunächst in die USA, später nach China. In ihrem Heimatort gründete sie einen interkulturellen Frauentreff, innerhalb dessen nicht nur Austausch und Verbindung mit Frauen aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt gepflegt werden, sondern mit dem sie auch verschiedene kulturelle Veranstaltungen mit Musik, Theater, Gesang und Performances gestaltete. 2014 initiierte diese Gruppe eine Fotoausstellung zum Thema „Heimat“. Das Thema Frausein in verschiedenen Kontexten des Lebens begegnet ihr täglich in ihrer Arbeit als Hebamme.

Die Verlegerin:
Nora Frisch, geboren in Wien, studierte Sinologie und Musikwissenschaften in Wien, Peking, Taipei und Heidelberg. Zwischendurch und nebenbei arbeitete sie als Werbetexterin, wissenschaftliche Assistentin und gründete eine Freie Schule.
Nach Abschluß der Promotion im Fach Moderne Sinologie, wurde im Oktober 2010 der Drachenhaus Verlag ins Leben gerufen mit dem Anliegen, Chinas lange Geschichte, die interessante Kultur, die vielfältigen Traditionen und das moderne Leben für Kinder, Jugendliche und Erwachsene wissenschaftlich fundiert und zugleich spannend und schön illustriert aufzubereiten.

VERANSTALTUNGEN:
Leipzig:
Lesung, Vortrag und Gespräch aus “ANDERS GLEICH”
im Rahmen der Leipziger Buchmesse
Sonntag, 15.03.2020, 15:30 – 16:00
Miriam Leitner/ Drachenhaus Verlag
Haus des Buches, Literaturcafé Gerichtsweg 28 04103 Leipzig Süd

Hamburg:
“ANDERS GLEICH” – Frauen aus Peking erzählen
Multimediale Lesung und Gespräch
Organisiert von der Katholischen Akademie Hamburg
Mittwoch, 18.3.2020, 18:30 Uhr
Miriam Leitner/ Drachenhaus Verlag
Zentralbibliothek, Hühnerposten 1, Hamburg
Anmeldung: https://www.kahh.de/programm/kalender/

Beitrag von auf 25. Februar 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste