Wenn Schmerz und Tanz Hand in Hand gehen

Abgelegt unter: Gesundheit |


Am 9. November 2011 von 14 – 18 Uhr organisiert tamed e. V., Tanzmedizin Deutschland, gemeinsam mit dem Tanzlabor 21 im Frankfurter Mousonturm wieder einen Beratungsnachmittag für Tänzerinnen und Tänzer aller Tanzsparten. Die Sprechstunde leiten Anja Hauschild, Vorstandsmitglied von tamed e. V. und selbst ausgebildete Bühnentänzerin, sowie Sven Besch, Osteopath und Physiotherapeut (Praxis Osteopathie am Römer). Die Beratung bietet Tänzern die Möglichkeit, ihre Bewegungsmuster und Tanztechnik individuell fachkundig analysieren zu lassen, um chronischen Überlastungsproblemen als auch akuten Verletzungen vorzubeugen. Indem Tänzer ihre Bewegungsabläufe bewusst verändern, können sie sich dauerhaft effizienter bewegen, sich gesünder belasten, ihren Körper wieder ins Lot bringen und beschwerdefrei tanzen. Ein interdisziplinäres Team aus Tanzmedizinern, Therapeuten und Sportwissenschaftlern berät zu Themen rund um Tanztechnik, Tanzverletzungen und alternative Trainingsmethoden und zeigt den Ratsuchenden Möglichkeiten der weiterführenden Unterstützung und Betreuung auf. Für die Teilnehmer wird ein Unkostenbeitrag von 15 Euro pro Beratung erhoben. Weitere Termine sind geplant.
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail über das Tanzlabor 21: kontakt@tanzlabor21.de.

Beitrag von auf 31. Oktober 2011. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste