Wildkogel-Arena: Sanfter Einstieg in den Nationalparkwinter

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Wildtierbeobachtung (Wildkogel-Arena Neukirchen und Bramberg)
 

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern erstreckt sich südlich des Pinzgauer Salzachtals zum Alpenhauptkamm. Mitten drin liegt die Wildkogel-Arena, deren „Perlen“ man mit einem Nationalpark Ranger oder im Rahmen des Wildkogel-Aktiv-Programms auffädeln kann.

An die 30 Rehe, Hirsche, Kühe und Kälber in freier Wildbahn – und dennoch in fast greifbarer Nähe: Dieses Erlebnis lassen sich Winterurlaubsgäste in der Wildkogel-Arena Neukirchen & Bramberg nicht entgehen. Unter dem Stichwort „Wildtierbeobachtung“ geht es mit einem Nationalpark-Ranger zur Schaufütterung Habachtal auf etwa 1.600 Metern. Wenn es klirrend kalt ist, sind von der Schauwarte aus bis zu 100 Stück Wild zu beobachten. Ohne die regelmäßige Fütterung würden die Wildtiere nicht über den Winter kommen.

„Großspurig“ durch Täler und auf Gipfel

Wer sich der Wildkogel-Arena fernab der gespurten Pisten „mit Bärentatzen“ auf den Weg machen möchte, hat im Rahmen des Wildkogel-Aktiv-Programms Gelegenheit dazu: Die urtümlichen Sulzbachtäler am Fuße des Großvenedigers mit den vereisten Wasserfällen und den Gletschern am Talschluss werden ebenso mit Schneeschuhen angegangen, wie das hochalpine hintere Stubachtal und das Wasenmoos am Pass Thurn. Ein Hauch von Abenteuer ist immer dabei, wenn man abseits gespurter Wege durch den frischen Pulverschnee stapft. Winterweiß ist auch die Farbe der geführten Wanderung ins landschaftlich reizvolle Hollersbachtal mit seinen verschneiten Bergwiesen und von Raureif überzogenen Wäldern. Ein weiterer Tipp zum Winterwalking – mit oder ohne Guide – ist der neue Winterwanderweg am Wildkogel, der die Bergstationen der Smaragdbahn, der Wildkogelbahn und der Gensbichlalmbahn miteinander verbindet. Der Wildkogel ist der schönste Aussichtsberg des Oberpinzgaus. Von seinem Gipfel aus reihen sich die Größen der Hohen Tauern aneinander, vom Großglockner bis zum Großvenediger. „Hochtrabende“ Naturerlebnisse sind auch im Tal gewiss: Etwa bei einem Ausritt durch die Wildkogel-Winterwunderwelt oder bei einer gemütlichen Pferdeschlittenfahrt durch die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern.

Mit Fackeln durch die Nacht

Den Traum einer Winternacht entdecken Urlauber bei geführten Fackelwanderungen rund um Neukirchen, zum Schloss Hohenneukirchen, zum Zwergenbräu und zum Wennsergletscher. Je nach Termin darf dabei zum Abschluss auch gejodelt, Bier verkostet oder mit Snowtubes den Hang hinunter gesaust werden. Das Wildkogel-Aktiv Programm packt die schönsten Seiten des Winters abseits der Piste in die Woche. Wer als Gast in Bramberg oder Neukirchen seine Gästekarte zückt, ist bei vielen Touren mit Wanderführern und Nationalpark-Rangern kostenlos oder zu einem ermäßigten Preis dabei. www.wildkogel-arena.at

2.769 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Beitrag von auf 24. September 2018. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste