Wilhelm Stieber (1818-2018) – ein Lehrstück über alternative Wirklichkeit

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Bis heute hat das Leben des preußischen Juristen Wilhelm Stieber (1818-1882) Einfluss auf die Welt der Spionage und der Geheimpolizei. Im Fokus des Buches stehen seine erfolgreichen Selbsterfindungen. Sein Kabinettstück war ein im Jahre 1866 begangener Identitätsdiebstahl, der ohne die tatkräftige Mitwirkung des Regierungschefs Otto von Bismarck unmöglich gewesen wäre.
Stieber machte zeitlebens den Eindruck, dass er lieber jemand anderer wäre als er selbst, obwohl er dies nicht wirklich nötig hatte. Er begann als erfolgreicher Schriftsteller, Journalist und Herausgeber, wurde dann ein erfolgreicher Strafverteidiger und nach seinem Eintritt in die Berliner Polizei ein erfolgreicher Ermittler. Er war jedoch auch ein äußerst umstrittener Chef der Berliner Kriminalpolizei mit zweifelhaften Erfolgen, und nach seinem Wechsel in den Dienst Bismarcks erneut ein erfolgreicher Ermittler, aber auch der selbsterfundene Chef der preußischen Feldpolizei der Kriege von 1866 und 1870/71.

Die Leser lernen in „Wilhelm Stieber (1818-2018)“ von Hilmar-Detlef Brückner, dass Stiebers Selbsterfindungen in den von ihm hinterlassenen Papieren gefunden wurden. Ihre Veröffentlichung gab Generationen von Schriftstellern die Möglichkeit, ihn der Nachwelt nicht weniger einfallsreich als den Mann zu präsentieren, der den preußischen Geheimdienst in eine kriegsentscheidende Wunderwaffe verwandelte. Daher verdanken die modernen Geheimdienste auch Stieber das allgemeine Ansehen, das sie heute weltweit genießen.

„Wilhelm Stieber (1818-2018)“ von Hilmar-Detlef Brückner ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-0930-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Beitrag von auf 21. Januar 2019. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste