Zum Tourismusstart in Schleswig-Holstein: Neue App mit Alternativen an der Ostsee

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Seit wenigen Wochen ist Tourismus in Schleswig-Holstein wieder erlaubt. Pünktlich dazu erscheint die neue App des Ostsee-Holstein-Tourismus e. V. (OHT). Darin finden Ostseefans nicht nur Informationen zur Küstenregion samt Strandbars, Radtouren oder Parkplätzen, sondern auch Inspiration für Alternativen im Binnenland. So können verschiedene Orte auch abseits der Küsten mit Ausflugszielen aufgerufen werden. Darüber hinaus listet die App Radrouten, SUP- Schulen und Restaurants zwischen Glücksburg und Travemünde sowie in der Holsteinischen Schweiz auf. Unter ?Aktuelles? erscheinen die neuesten Corona-Informationen. Auch der Strandticker mit den Füllständen der Lübecker Bucht ist integriert. Die neue Version der Ostsee-App ist ab sofort für iOS und Android-Geräte verfügbar und kann im App-Store heruntergeladen werden.

Wer die aktuellen Regelungen für einen Urlaub oder einen Tagesausflug in die Region nutzt, kann mit der App auch etwas anderes als den Strand entdecken. In der Holsteinischen Schweiz sorgen unter anderem viele Seen und Wälder für Unternehmungen im Schatten, zum Beispiel im Wildpark Malente. Mitten im Wald und auf weiten Wiesen leben hier auf 12 Hektar Wildschweine, Rotwild und Damwild. Besucher können die Tiere aus nächster Nähe beobachten, manche auch von einem Hochstand aus, und teilweise füttern. Zur weiteren Abkühlung ist auch der Dieksee nur wenige hundert Meter entfernt.

Ein Luftkurort mit über 800-jähriger Geschichte ist hingegen das Städtchen Lütjenburg in der Hohwachter Bucht. Hier bummeln Ausflügler zwischen barocken Bauten und einem historischen Marktplatz statt auf der gut gefüllten Strandpromenade. Wer geschichtlich interessiert ist, besucht die Turmhügelburg, die Rekonstruktion einer Burganlage mit Ringwall und Wassergraben.

Mit dem Fahrrad erreichen Ostseeurlauber und Ausflügler bequem auch die Windmühlen in der Probstei. Diese stechen markant aus der Landschaft hinter der Küste hervor. Zwei davon werden heute von einem Verein betrieben und können teilweise besichtigt werden, darunter die Krokauer Mühle. Schon 1829 erbaut, ist sie noch immer voll mahlfähig.

Natürlich enthält die neue App auch Informationen zu Stränden und zu bekannten Orten, wie Scharbeutz, Grömitz, Fehmarn oder Eckernförde. Darüber hinaus gibt sie Tipps zu Unternehmungen und Sehenswürdigkeiten in der Nähe des jeweiligen Nutzers, listet Kontaktdaten der Tourist-Informationen auf und enthält Auskünfte zu Themen wie Camping und Seebrücken. Die neue App gibt es ab sofort. Sie ersetzt und aktualisiert damit die vorherige Version.

Weitere Informationen zu einem Urlaub an der Ostseeküste Schleswig-Holstein erhalten Interessierte online unter www.ostsee-schleswig-holstein.de

Beitrag von auf 2. Juni 2021. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste