3 architektonische Highlights in Prag

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Prag ist die größte Stadt und zugleich Hauptstadt der Tschechischen Republik. Mittig im Land gelegen, ist es ein viel besuchtes Touristenziel. Direkt nach der Ankunft warten verschiedene Prager Flughafen-Shuttles darauf, Sie ins Herz der Stadt und zu Ihrer Unterkunft zu bringen. Halten Sie jedoch während der Fahrt die Augen offen, um bereits einen esten Blick auf die beeindruckende Architektur und die Straßenkunst zu erhaschen.

Denn Prag war Jahrhunderte lang kulturelles Zentrum von Europa und zur Geschichte der Stadt gehört auch, dass Sie viele bekannte Künstler wie beispielsweise Mozart, Kafka, Einstein (der hier an der Universität gelehrt hat), Adler, Capek und viele weitere beheimatete. Genießen Sie, während Sie hier sind, also so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich. Stellen Sie dabei sicher, dass Sie auf jeden Fall diese drei architektonischen Highlights besuchen: das tanzende Haus, die St. Nicholas Kirche und die St. Vitus Kathedrale.

Das tanzende Haus

Wenn Sie das Glück haben sollten, mit Ihrem Prager Flughafen-Shuttle am tanzenden Haus vorbeizukommen, fragen Sie ihren Fahrer, ob er zum Erhaschen eines guten Blickes etwas langsamer fahren könnte. Es ist in einem geschwungenen und angelehnten Stil gebaut und trägt den Spitznamen Fred und Ginger. Trotzdem ist das Haus offiziell als das Gebäude der Niederländischen Versicherung Nationale-Nederlanden bekannt. Es wurde 1992 von Vlado Mulinic und Frank Gehry designt und 1996 fertiggestellt. Der dekonstruktive Stil des Hauses besteht aus einer verdrehten Metallkonstruktion und Glas, das auf Säulen steht und den etwas schmuckloseren Teil der Konstruktion berührt. Die zum Fluss gewandte Seite des Gebäudes hat Fenster in verschiedenen Höhen, sodass ein wellenartiger Eindruck entsteht. Selbst wenn Sie es nicht persönlich zum tanzenden Haus schaffen, können Sie eine 2.000 Kronen Münze erwerben, auf der das Bauwerk in seiner ganzen Pracht abgebildet ist.

St. Nicholas Kirche

Obwohl Ihr Prager Flughafen-Shuttle Sie möglicherweise nicht direkt an der St. Nicholas Kirche vorbeibringt, sollte Ihr Fahrer Ihnen die ungefähre Richtung weisen, sodass Sie dort hinlaufen können. Das Bauwerk ist eines der besten Beispiele für barocke Architektur in einer Stadt, die voll mit architektonisch auffallenden Plätzen ist. 1704 gegründet, befindet sich die St. Nicholas Kirche direkt neben einer gotischen Kirche aus dem 13. Jahrhundert. Sie wurde von Dientzenhofer (und später seinem Sohn) erbaut und hat eine gewaltige Kuppel, die von Palko designt wurde und ein wahrer Augenschmaus ist. Das Innere beheimatet Fresken von Kracker, die den Raum wunderbar füllen, während der 79 Meter hohe Glockenturm direkt mit der Kuppel verbunden ist. Schauen Sie sich auf jeden Fall auch die Orgel an, die einst von Mozart gespielt wurde.

St. Vitus Kathedrale

Obwohl sich die Kathedrale im Prager Schloss befindet, können Sie vielleicht während der Fahrt mit Ihrem Prager Flughafen-Shuttle einen ersten Blick auf ihre Spitzen werfen. 930 als romanischer Rundbau gebaut, wurde die Kathedrale St. Vitus gewidmet. Später, im Jahre 1060, als das Prager Bistum gegründet wurde, trat eine größere Basilika an ihre Stelle. Aber erst 1344, als das Bistum zum Erzbistum wurde, wandelte sich die gotische Kathedrale zu ihrer heutigen Form. Der Mix aus verschiedenen architektonischen Stilen von Matthias von Arrias und später Peter Parler gab der Kathedrale einen Großteil ihres modernen Erscheinungsbildes. Erst 1929 wurde sie fertiggstellt – also fast 600 Jahre nach Baubeginn.

Vergessen Sie keinesfalls diese drei wichtigen architektonischen Highlights in Prag.

Beitrag von auf 19. August 2015. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste