Angebliche Gesundmacher: Nahrungsergänzungsmitteln

Abgelegt unter: Diabetes,Ernährung,Vermischtes |


Low Carb Bücher
 

Die Definition in der Verordnung über Nahrungsergänzungsmittel (NemV) sagt aus, dass es sich bei Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) um Lebensmittel handelt, die dazu bestimmt sind, die allgemeine Ernährung zu ergänzen.
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) vertritt die Position, dass gesunde Erwachsene keine Nahrungsergänzungsmittel nehmen müssen.
Antje Gahl, Diplom-Ökotrophologin und Referentin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), rät: „Statt bunte Pillen zu schlucken, sollte man auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten“.
Die Dosierungsempfehlungen sind oft nicht auf unterschiedliche Anwender abgestimmt. Somit können gesundheitliche Schäden nicht ausgeschlossen werden. So gelten Prozentangaben bei Vitaminen in der Regel für Erwachsene, nicht aber für Kinder.
Auch für die Ernährungsform „Low Carb“ gibt es immer mehr Firmen, die sich darauf spezialisiert haben bestimmte Nahrungsergänzungsmittel herzustellen.
Low Carb, die Reduktion von Kohlenhydraten ist im Moment der populärste Diät-Trend der letzten Jahre. Im Buchhandel erscheinen fast täglich zahlreiche Titel zum Thema Low Carb.
Übergewichtige und kranke Menschen waren schon immer ein lukrativer und leichtzugänglicher Markt für die Nahrungsmittelindustrie. Natürlich kann man nicht pauschal alle Diätprodukte über einen Kamm scheren. Die Faustregel gilt jedoch durchaus: Je bequemer eine Diät ist, umso weniger ist sie aus gesundheitlichen Gesichtspunkten zu empfehlen. Viel gesünder ist eine ausgewogene Ernährung, über die man sich natürlich auch einige Gedanken machen muss. Auf jeden Fall gilt es jede Form der Einseitigkeit zu vermeiden.
Die Ernährungsform „Low Carb“ braucht keine zusätzlichen Nahrungsergänzungsmittel. Die Buchautoren „Sabine Beuke“ und „Jutta Schütz“ informieren in ihren Low Carb Ratgebern unabhängig von Firmenverbänden und deren Produkten. Jeder kann mit normalen Lebensmitteln Low Carb praktizieren. Low Carb Grundnahrungsmittel sind: Fleisch, Fisch, zuckerfreie Milchprodukte, Gemüse, Nüsse und fruchtzuckerarmes Obst. Infos dazu finden Sie auf den Webseiten und in den „preisgünstigen“ Büchern der Autorinnen.
Sabine Beuke und Jutta Schütz bekommen regelmäßig Angebote, mit bestimmten Firmen zusammen zu arbeiten. So auch in den letzten Wochen, nachdem die Autorinnen wieder neue Bücher der Öffentlichkeit vorgestellt haben. An dieser Stelle lehnen Beuke und Schütz zum wiederholten Male „öffentlich“ diese Angebote ab.

Beitrag von auf 30. Juni 2013. Abgelegt unter Diabetes, Ernährung, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste