Ascott investiert in chinesisches Airbnb-Pendant Tujia.com

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Frankfurt, 18. August 2015: The Ascott Limited (Ascott), weltweit führender Eigentümer und Betreiber für Serviced Residences, investiert in das Unterkunftsportal Tujia.com, das chinesische Pendant zu Airbnb. Ein von Ascott geführtes Konsortium hat dafür über 67 Millionen Singapur Dollar (rund 44 Millionen Euro*) aufgewendet. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit Tujia ein Joint Venture mit einem Anfangskapital von 54 Millionen Singapur Dollar (rund 35 Millionen Euro*) geschlossen. Dieses Joint Venture wird sowohl Franchise-Partner der Online-Plattform sowie unter neuer Marke auch Betreiber von Serviced Apartments in den wichtigsten, wachstumsstärksten Städten Chinas. Es wird außerdem Ascott Zugang zu Apartments in China verschaffen, wo bis 2020 rund 20.000 Wohneinheiten verfügbar sein sollen.
Hierfür soll in neue Häuser investiert und geeignete Serviced Apartments von Tujia sollen genutzt werden. Ascott ist mit mehr als 14.000 Apartments in 77 Häusern und 24 Städten der größte internationale Eigentümer und Betreiber für Serviced Residences in China.
Tujia mit Sitz in Peking ist eine Online-Plattform, über die Touristen und Geschäftsreisende gleichermaßen Wohnungen mieten können. Das Unternehmen wurde mit einer Milliarde US-Dollar (rund 900 Millionen Euro*) bewertet. Auf der Website werden über 310.000 Apartments an 388 Orten in China aber auch in anderen asiatischen Metropolen wie Bangkok, Singapur und Tokio angeboten. Das Unterkunftsportal verfügt nicht nur über Fähigkeiten im Online-Bereich, sondern betreibt gegen Gebühr auch Apartments für die Eigentümer und konzessioniert ihr Geschäft für dritte Betreiber.
Lee Chee Koon, CEO von Ascott, der auch zum Vorstand von Tujia berufen wurde, sagt: „Chinas lange Liste an milliardenschweren Technologie-Startups ist ein Zeichen für das Vertrauen der Anleger in den boomenden Internetsektor des Landes. Das Wachstum des mobilen Internets via Endgeräten wie Smartphones und Tablets hat es dem Internethandel ermöglicht, sich als Mainstream-Markt zu etablieren und kontinuierlich zu wachsen. Vor allem in China, wo der Markt mehr umfasst als nur physikalische Transaktionen. Durch die Investition in Tujia, Spitzenreiter unter den Online-Wohnungssharing-Plattformen, ist Ascott nun gut aufgestellt, um von diesem Wachstum zu profitieren.“
Die Investition wird es außerdem ermöglichen, dass Ascott seine Offline-Ressourcen mit der Online-Expertise von Tujia kombiniert und sich strategisch mehr an der chinesischen Internetlandschaft beteiligt. Die drei international bekannten Marken von Ascott – Ascott the Residences, Citadines Apart´hotel und Somerset – sollen außerdem ebenfalls über Tujia.com buchbar sein und so noch mehr Online-Kunden zur Verfügung stehen. Mit der rasant wachsenden Zahl chinesischer Reisenden im Ausland und der Präsenz von Ascott in vielen Urlaubs- und Geschäftsreise-Zielen auf der ganzen Welt wird die Marktpenetration in China durch die Partnerschaft mit Tujia auch zu Ascotts weltweiten Geschäften beisteuern.
Justin Luo Jun, Mitbegründer und CEO von Tujia, sagt: „Wir freuen uns, Ascott als strategischen Investor und Joint Venture Partner willkommen zu heißen. Die Zusammenarbeit mit dem weltweit führenden Eigentümer und Betreiber für Serviced Residences ermöglicht es, dass wir von der 30-jährigen Expertise von Ascott profitieren und so noch mehr Weltklasse Serviced Apartments anbieten können. Darüber hinaus stärken wir unsere Position als führende Onlineplattform für Wohnungsvermittlung in China.“
* Umrechnungskurs vom 18. August 2015

Beitrag von auf 20. August 2015. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste