Auf die Palme brachte …

Abgelegt unter: Haus & Garten |


„Mit den 2 bis 4 Meter hohen Palmen verwandeln sich Balkon, Terrasse und Garten im Nu in kleine tropische Paradiese“, beschreibt Sindel sein Angebot. „Nicht nur Eiscafés, Restaurants und Cafés verleihen ihren Außenbereichen mit Echtpalmen südländisches Ambiente. Inzwischen holen sich auch immer mehr Privatpersonen das exotische Flair nach Hause.“

Echte Palmen, norddeutsches Klima gut vertragen

Laut Palmenexperte Sindel stellen sich Privatkunden gern zwei oder mehrere Palmen in den Garten – meist in Terrakotta-Gefäßen oder formschönen Übertöpfen. „Manche Kunden pflanzen die winterharten Palmen direkt im Garten ein“, berichtet Sindel. Denn die im Lateinischen trachycarpus fortunei genannte Chinesische Hanfpalme kommt aus dem Himalaya Gebiet, das sich von Nord-Indien bis nach Nord-Thailand und China erstreckt. „Palmen, die im rauen Klima des Himalaya gedeihen, überstehen auch deutsche Winter“, sagt Volker Sindel und fügt hinzu: „Zudem sind die Hanfpalmen pflegeleicht und echte Hingucker.“

Seit 30 Jahren sind Palmen die Leidenschaft von Volker Sindel

Der gebürtige Süddeutsche begann 1990 in Kornwestheim bei Stuttgart, mit Palmen zu handeln – zu Beginn mit Kunstpalmen. Für seine eigene Wohnung bastelte der Tüftler zunächst eine Kunstpalme. Die sah so täuschend echt aus, dass Freunde und Bekannte auch eine haben wollten. So startete der gelernte Informatiker nebenberuflich ein Kunstpalmengewerbe. Schon bald entstand die erste Webseite, die es bei der Internet-Suche nach „Kunstpalmen“ auf Platz 1 schaffte. Entsprechend schnell kamen Bestellungen aus ganz Deutschland, aus der Schweiz und Österreich.

Viele Kunden wollten keine Kunstpalmen, sondern echte Palmen

Deshalb dachte Sindel lange daran, einen Handel mit Echtpalmen aufzubauen. Zunächst packte ihn jedoch selbst das Fernweh nach palmenbesäumten Stränden: Er lebte und arbeitete zweieinhalb Jahre in Kapstadt, wo er ein Reisemagazin mit aufbaute. 2007 brachte ihn ein spannendes Jobangebot in der Verlagsbranche nach Hamburg. „Die Hansestadt und ihr Umland wurden schnell zu meiner neuen Heimat“, sagt Sindel. Der Hautberuf in einer Hamburger Verlagsgruppe war so ausfüllend, dass an Palmenhandel zunächst nicht zu denken war. Seine Palmenleidenschaft ließ ihn jedoch nicht los – die Anzahl der eigenen Palmen im Garten wuchs beständig.

Im März 2021 startete Volker Sindel mit seinem Palmenhandel imHamburger Süden durch

Der Wahlhanseat setzt dabei auf Echtpalmen. Die wählt er gemeinsam mit einem weiteren Palmenexperten, der aus dem Hamburger Norden kommt, sorgfältig aus. In Sindels Show-Garden in Lindhorst bei Hittfeld können Interessierte die Palmen nach terminlicher Absprache anschauen. Eine umfassende, selbstverständlich unverbindliche Beratung gibt es dazu. „Dass sich meine Kunden mit den Palmen wohlfühlen, ist mir sehr wichtig. Genauso, dass sich die Palmen bei den Kunden wohlfühlen. Deshalb bin ich vor und nach dem Kauf gerne für Fragen da und liefere die Palmen auch, wenn die Kunden das wünschen“, sagt Sindel. Ein kleiner Südsee-Ausflug kann es werden, der Besuch des Lindhorster Show-Gardens, der direkt an einen kleinen See grenzt.

Beitrag von auf 18. März 2021. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste