Auf die Pedale in der „Approved Bike Area“ Valsugana

Abgelegt unter: Gesundheit,Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Rennrad fahren am Manghenpass (c) Daniele Mosna (TVB Valsugana Lagorai)
 

80 Kilometer auf dem Valsugana-Radweg an der Brenta; 300 Kilometer auf den GPS erfassten Routen und Passstraßen ins Lagorai und auf dem Altopiano di Vezzena: Mit diesen „Koordinaten“ haben Mountainbike- und Rennradler alle Möglichkeiten in der „Approved Bike Area“ Valsugana.

Alte Weltkriegsstellungen, unendlich weite Hochebenen, legendäre Passstraßen, fordernde Biketrails: Diese gute Mischung ist für viele Rad- und Bikeurlauber der Grund, sich für das Valsugana zu entscheiden. Das milde Klima der Alpensüdseite, der Caldonazzo- und der Levicosee im Tal liefern weitere Argumente, zwischen Dolomiten und Venetianer Alpen in die Pedale zu treten. Außerdem hat das Valsugana als weltweit erstes Reiseziel die Zertifizierung für nachhaltigen Tourismus des Global Sustainable Tourism Council der Vereinten Nationen erhalten. So können Natur- und Radurlauber auch nach dem Absatteln ein gutes ökologisches Gewissen haben.

Entlang der Brenta und der Via Claudia Augusta

Talradler haben den 80 Kilometer langen Valsugana-Radweg zwischen Levico und Bassana del Grappa auf ihrer To-Do-Liste. Als einer der „grünsten und nachhaltigsten“ Radwege Italiens erhielt er 2020 den Italian Green Roads Award. Der erste Abschnitt zieht sich am Caldonazzosee-Südufer entlang und dann geht es weiter entlang der Brenta. Für Zwischenstopps gibt es genügend Gründe – etwa das Castello di Pergine, Caldonazzo, Levico Terme, das Castel Ivano bei Ivano Fracena, Roncegno oder Borgo Valsugana. Zur Stärkung zwischendurch verlocken fünf Bicigrill-Stationen. Wer genügend Kilometer in den Beinen hat, kann für die Rückfahrt auf die Bahnlinie Trento-Bassano del Grappa umsteigen, die auch Fahrräder mitnimmt. Durch das Tal verläuft außerdem die Via Claudia Augusta, die bereits im ersten Jahrhundert vor Christus die Adriahäfen mit der Donauebene verband. Auf ihr radelt man auf wenig befahrenen Straßen und Wegen, einzelne kurze Verbindungsstücke ausgenommen. Wenn das eigene Rad zuhause geblieben ist, stehen im Valsugana zwei Bike-Sharing Points zum wechselseitigen Ausleihen und Zurückgeben bereit.

Die Räder rollen: Giro d’Italia und Dolomiti Lagorai Bike

Das Valsugana ist Giro d’Italia erprobt und hat jedes Jahr top Bike-Events im Kalender: Die Coppa d’Oro (14.–15.08.21) in Borgo Valsugana und das 3TBike (24.–25.07.21) sind nur zwei von vielen Highlights. Damit ist das Valsugana ein Place to be für ehrgeizige Hobby-Rennradler. Sie kämpfen sich auf Spuren der „Grandi Salite del Trentino“ von Levico- und Caldonazzo-See durch Obstgärten bis hinauf in die Bergdörfer und auf die Pässe Manghen, Vezzena, Brocon oder auf die Panarotta. Sehr beliebt sind die Routen ins Val die Sella, zur Freiluft-Kunstausstellung Arte Sella und in die Berge von Roncegno. Die Südseite der Dolomiten lockt aber auch Mountainbiker in luftige Höhen. Der 87 Kilometer lange Giro di Cima d’Asta um den höchsten Berg der Lagoraikette ist für viele eine echte Nagelprobe. Einfachere Touren gibt es aber ebenso, vor allem um die beiden Seen. Gut nach dem Absteigen: Im Valsugana gibt es einige zertifizierte Hotels, Campingplätze und Garnis (Bike Family oder Bike Expert) mit speziellen Service-Angeboten für Rad- und Bikeurlauber. www.visitvalsugana.it/bike

Abheben von der Panarotta

Gleitschirmfliegen ist die Gelegenheit, das Valsugana aus noch luftigeren Höhen zu betrachten. Vom neuen Startplatz in Vetriolo Terme auf 1.500 Metern Höhe eröffnet sich einen atemberaubender Blick auf die Brenta-Dolomiten, die Venetianer Alpen und das Valsugana mit Caldonazzo- und Levicosee. Nach dem Start steht dem freien Blick nichts mehr im Weg. Bei guter Wetterlage kann man sogar das Fersental, Fleims- oder Fassatal überblicken. Die Startbedingungen auf der Panarotta sind Sommer wie Winter ideal, auch für Deltasprünge und Absprünge am Hang. Nach der Landung in Barco bei Levico gönnen sich viele gleich ein Dacapo, bei dem sie die spektakulären Ausblicke ins Valsugana noch einmal genießen. www.visitvalsugana.it/de/valsugana-erfahren/sport/andere-sportarten/gleitschirm www.vololiberotrentino.it

4.096 Zeichen

Beitrag von auf 15. Januar 2021. Abgelegt unter Gesundheit, Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste