Auskragende Holzkonstruktionen sicher verankern

Abgelegt unter: Haus & Garten |


Mit ProziFix bietet die Sihga GmbH nun einen neuen Maueranker für die Befestigung von Carports, Vordächern und Pergolen im Hochlochziegel. Mit seinem speziellen Aufbau aus Ankerrohr und innenliegender Rohrdämmung sorgt er nicht nur für eine hohe Lastabtragung, sondern minimiert auch Wärmeverluste. Der Anker überbrückt zudem bis zu 200 Millimeter Wärmedämmung. Im System mit dem passenden Bohrer sind ein leichter Einbau und eine sichere Befestigung gewährleistet.

Anbauteile an der Gebäudehülle müssen dauerhaft befestigt sein, um keine Gefahrenquelle darzustellen. Je nach Außenwandkonstruktion ist eine entsprechende Verankerung zu wählen. Für die sichere Befestigung von auskragenden Holzbauelementen im Hochlochmauerziegel hat die Sihga GmbH jetzt “ProziFix” entwickelt.

Kraftvolles Zusammenspiel
Der neue Maueranker überbrückt bis zu 200 Millimeter Wärmedämmung, wodurch ein aufwendiges Herausschneiden des Materials während der Montage entfällt und Zeit gespart wird. Mit einer Verankerungstiefe von 190 Millimetern sitzt ProziFix 210 zudem 40 Millimeter tiefer im Wandaufbau als eine Gewindestange. Das System von Sihga hält auf diese Weise einer Belastung von 1,80 Kilonewton stand – bei herkömmlichen Lösungen liegt dieser Wert bei lediglich rund 0,4 Kilonewton. ProziFix besteht aus einem Ankerrohr mit SC9-Beschichtung. Letztere bietet insbesondere einen hohen Schutz vor Korrosion. Der mittlere Teil des Ankers ist mit einer innenliegenden Rohrdämmung ummantelt. Sie sorgt dafür, dass Wärmeverluste sehr gering ausfallen. Eine Abdichtungsscheibe dient dazu die Fassade zu verschließen. Der Scheibendübel bildet das Schlusselement. Dieser bewirkt eine gute Querkrafteinleitung und verstärkt gleichzeitig die Lochleibungsfestigkeit.

Der Maueranker ist in einem Durchmesser von 50 Millimetern und in verschiedenen Längen – von 300 bis 400 Millimetern – erhältlich. Alle für den Einbau benötigten Materialien werden von der Sihga GmbH mitgeliefert.

Passende Ergänzung für eine leichte Verarbeitung
Für die Verarbeitung von ProziFix wird ein 50 Millimeter großes Loch im Mauerwerk benötigt. Speziell dafür stellt Sihga den ProziFix-Bohrer zur Verfügung. Dieser schneidet ein Loch in der benötigten Größe, ohne den Ziegel zu beschädigen. Im Zuge der Verarbeitung wird zunächst die Siebhülse im Mauerwerk und ProziFix am vorderen Abschnitt mit BeziFee versehen und in das Loch eingesetzt. Dabei fixiert der Klebstoff ProziFix zusätzlich und schützt den Hochlochziegel vor Rissen. Das Mauerwerk wird durch die Abdichtungsscheibe winddicht verschlossen. Abschließend erfolgt die Montage des Scheibendübels. Bei nicht überdachten Konstruktionen ist eine sechs Millimeter breite Distanz zwischen Wand und Scheibendübel vorzusehen, damit das Holz trocknen kann. Bei überdachten Konstruktionen ist dies nicht notwendig.

Weitere Informationen erhalten Interessierte auch auf www.sihga.com.

Beitrag von auf 24. Juli 2020. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste