Bei Schwindel: setzen und Beine hoch (AUDIO)

Abgelegt unter: Gesundheit |


Kennen Sie das? Sie stehen vom Stuhl oder vom Bett auf und auf
einmal wird Ihnen schwummerig! Was Sie tun können, wenn sich alles
dreht, weiß Petra Terdenge:

Sprecherin: Oft steckt hinter den Schwindel-Gefühlen niedriger
Blutdruck. Der ist zum Glück meist harmlos. Aber Sie sollten dafür
sorgen, dass Sie nicht stürzen, wenn Ihnen schwindelig ist, sagt
Larissa Gaub von der „Apotheken Umschau“:

O-Ton Gaub 14 sec.

„Wenn sich alles dreht, ist es auf jeden Fall wichtig, sich erst
einmal hinzusetzen: auf den Boden oder auf einen Stuhl, damit man
nicht hinfallen kann, falls man doch ohnmächtig werden sollte. Wenn
man dann sicher sitzt, kann man abwechselnd die Muskeln in den Beinen
anspannen und locker lassen.“

Sprecherin: Es hilft auch, die Beine hochzulegen. Wer etwas gegen
niedrigen Blutdruck unternehmen möchte, sollte die folgenden Tipps
beherzigen:

O-Ton Gaub 26 sec.

„Ganz wichtig ist, dass man immer ausreichend Flüssigkeit zu sich
nimmt, das erhöht das Blutvolumen und verbessert den Blutdruck. Dann
helfen natürlich auch Saunagänge, Bürstenmassagen und Wechselduschen.
Für wen morgens das eine zu große Überwindung ist, sich kalt
abzuduschen, kann auch erst einmal von den Füßen bis zur Hüfte sich
abbrausen warm und kalt. Ganz wichtig ist hier aber auch: wer
Probleme mit dem Herzen oder den Nieren hat, sollte das vorher mit
seinem Hausarzt abklären.“

Sprecherin: Der Schwindel kann als Begleiterscheinung von
Krankheiten wie Diabetes oder Parkinson auftreten. Oft trifft es aber
gesunde junge Menschen:

O-Ton Gaub 18 sec.

„Häufig betroffen sind junge schlanke Frauen. Es kann aber auch
sein, dass es in der Pubertät auftritt, wegen dem starken
Körperwachstum und dem veränderten Hormonhaushalt. Es kann manchmal
auch daran liegen, dass starke Monatsblutungen daran schuld sind oder
auch die Nebenwirkungen von Medikamenten.“

Abmoderationsvorschlag:

Die „Apotheken Umschau“ hat noch einen besonderen Trick bei akutem
Schwindel: Verhaken Sie die rechte und die linke Hand und ziehen Sie
sie auseinander, die Daumen bleiben locker. Dadurch wird der so
genannte Sympathikus aktiviert, die Gefäße verengen sich und der
Schwindel lässt nach.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 19. Februar 2018. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste