Bessere Perspektiven für Patienten mit Herzinfarkt

Abgelegt unter: Gesundheit |


Studie zeigt: Ein innovatives Blutwäscheverfahren verringert die Infarktgröße und erhält die Herzfunktion

Eine in acht deutschen Kliniken durchgeführte Studie eröffnet den jährlich in Deutschland betroffenen mehr als 280.000 Patienten mit Herzinfarkt neue und bessere Aussichten auf Genesung. Das Blutwäscheverfahren mit dem Namen CRP-Apherese des Medizintechnikunternehmens Pentracor GmbH mit Sitz in Hennigsdorf bei Berlin bietet Herzinfarktpatienten eine große Chance: Sie dürfen bei Anwendung dieses Verfahrens mit einer geringeren Größe des Infarkts und mit einem deutlich besseren Erhalt ihrer Herzfunktion rechnen.

Die Veröffentlichung der Studie in der renommierten Fachzeitschrift „Frontiers in Cardiovascular Medicine“ lieferte dafür signifikante Ergebnisse. Wirksam und sicher bei akuten Entzündungsgeschehen.

Wirksame und sichere Therapie

Die CRP-Apherese ist ein von Pentracor entwickeltes und patentiertes Blutwäscheverfahren. Es senkt die Menge des Proteins CRP im Blut mit sofortiger Wirkung. Unter dem Titel „C-reaktive Protein-Apherese als entzündungshemmende Therapie bei akutem Herzinfarkt“ macht die Studie das Protein CRP als Mitursache von schädlichen Entzündungen aus. Über diese Einschätzung von CRP bestand bislang keine Einigkeit in der klinischen Medizin. Die Autoren der Studie weisen jedoch darauf hin: „Eine wachsende Zahl von Daten identifiziert das Protein CRP als direkten Mediator von Gewebezerstörung. So scheint CRP bei verschiedenen Krankheiten beim Menschen ursächlich für die Größe des Schadens zu sein.“

Die Autoren der Studie – alle in der Therapie der Studie aktive Ärzte – kommen zu bemerkenswerten Ergebnissen: Die CRP-Apherese ist eine wirksame Behandlungsmethode gegen Entzündungsgeschehen bei akutem Herzinfarkt. Die Größe des Herzinfarkts fällt bei den Patienten mit CRP-Apherese signifikant geringer aus. Zwei Patienten konnte sogar jeglicher Schaden erspart werden. Zudem sind Funktion und Leistungsfähigkeit des Herzens ebenso signifikant besser als in der Kontrollgruppe ohne CRP-Apherese. Das medizintechnische Verfahren der CRP-Apherese zeigte sich auch als sicher und arm an Nebenwirkungen. „Die innovative Behandlungsmethode kommt nach ersten Erfahrungen überdies als Therapie auch bei Entzündungsgeschehen von Schlaganfällen, rheumatischen- und Covid-19-Erkrankungen in Betracht“, erklärt Dr. Ahmed Sheriff, Biochemiker und Geschäftsführer von Pentracor.

Pressekontakt:

Pentracor GmbH
CEO Dr. Ahmed Sheriff
+49 3302 20944930
sheriff@pentracor.de

Original-Content von: Pentracor GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 17. März 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste