¡Bienvenido a Menorca!

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten Galerie |


Barceló Nura, Menorca
 

Viel Platz und Komfort: Seit Mitte Juli 2021 glänzt mit dem neueröffneten Vier-Sterne-Hotel Barceló Nura ein Juwel an der Südküste Menorcas. Mit seinen 128 geräumigen Zimmern und Suiten spricht das Haus der spanischen Barceló Hotel Group vor allem Familien und Freundesgruppen an. Privatsphäre bieten die 45 Zimmer, die über einen direkten Zugang zu halbprivaten Pools verfügen. Diese teilen sich Gäste lediglich mit einem Nebenzimmer. Auch von drei weiteren Pools sowie der Sonnenterrasse genießen die Urlauber das mediterrane Klima Menorcas. Im gesamten Hotel spiegeln sich die Natur und Kultur der Insel wider: Die Architektur greift traditionelle Bauweisen der Region auf und fügt sich in die umliegende Landschaft ein. Lokale Materialien wie Naturstein und Holz prägen das avantgardistische Design. Die Farbgebung setzt viel auf helle Naturtöne. Eine zentrale Rolle spielt das Element Wasser, das die Architektur geschickt in die Einrichtung des Gebäudes einfließen lässt. Zudem sind alle Räumlichkeiten mit minimalistischen Handwerkskunststücken aus Keramik geschmückt, die von lokalen Künstlern hergestellt wurden. Den Geschmack der Balearen kosten Feinschmecker bei typisch menorquinischen Speisen in den beiden hauseigenen Restaurants, darunter das À-La-Carte-Restaurant Sa Tanca mit Showküche. Als Highlight gilt zudem die B-Heaven-Terrasse, eine Rooftop-Bar mit Blick aufs Meer. Bis zum 20. Oktober 2021 begrüßt das Barceló Nura in Biniancollet noch seine Gäste. Eine Übernachtung kostet ab 200 Euro für zwei Personen inklusive Frühstück im Doppelzimmer. Weitere Informationen finden sich unter www.barcelo.com/de-de/barcelo-nura/ .

Bereits den Hotelnamen widmete das Barceló Nura der Inselgeschichte. Nura, das Wort für Feuer aus der Zeit der Phönizier, war im Altertum die erste überlieferte Bezeichnung des heutigen Menorcas. Neben der Vergangenheit ist sich das Hotel ebenso der Zukunft bewusst. Aus diesem Grund schreibt es Nachhaltigkeit groß und nutzt unter anderem Solarenergie, regeneriertes Wasser sowie eine verbrauchsarme Beleuchtung. Die Insel selbst ist bereits seit 1993 Biosphärenreservat und verfügt über einige der am besten erhaltenen Lebensräume der Mittelmeerregion.

Beitrag von auf 13. August 2021. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten Galerie. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste