Chaga Pilz – uraltes Hausmittel für Geschwüre

Abgelegt unter: Gesundheit |


Alte Rezepte aus Lappland beschreiben wie aus dem Chaga Pilz ein Tee zubereitet wird, der aufgrund seiner wundheilenden Eigenschaften den Magen regeneriert. Der Chaga Pilz ist ein auf Birken wachsender Vitalpilz, der wegen seiner enormen antioxidativen Eigenschaften in den letzten Jahren in Deutschland bekannt geworden ist.

Die vitalisierenden Eigenschaften von Chaga Tee nutzen nicht nur kranke Menschen, sondern auch Sportler und Manager um sich zu stärken. Gesund und sicher so beschreiben Experten die Vorteile von Chaga Tee. Die finnische Forscherin Kirsti Kahlos fand im wilden Chaga Pilz sogar krebshemmende Substanzen, beispielsweise das Triterpen Inotodiol. Der besondere Vorteil von Chaga Tee ist seine gute Bekömmlichkeit. Anders als die meisten gesunden Tees schmeckt er nicht bitter, sondern sehr mild nach Birke mit einer leichten Vanille Note. Dieser köstliche Tee ist mittlerweile ein Kultgetränk für gesundheitsbewusste Menschen.

Der Chaga Pilz ist auch für Hautgeschwüre und Wunden ein probates Hausmittel. Gemäß der uralten Weisheit: Bringe nur Substanzen auf die Haut, auf die du auch essen kannst – ist der polare Chaga Pilz aus Lappland das natürliche Mittel zur äußerlichen und innerlichen Anwendung zur Behandlung von Hautgeschwüren. Die Anwendung ist sehr einfach. Innerlich als Tee (ein bis zwei Tassen pro Tag) und ausserliche das Teewasser auf die wunde Haut auftragen. Nebenbei ist Chaga Tee auch ein tolles Mittel für schöne Haut.

Beitrag von auf 26. Februar 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste