Chinas “Eisstadt” Harbin richtet Eis- und Schneefest von Weltrang aus

Abgelegt unter: Freizeit |


Harbin, Chinas Eisstadt, richtet
wieder ein Eis- und Schneefestival der Extraklasse aus, um das neue
Jahr gebührend willkommen zu heißen. Das Publikum wird großartige,
aus kristallklaren Eisblöcken zusammengefügte Bauwerke bestaunen
können, die von innen her illuminiert sind und in allen Farben
leuchten. Unter anderem kann man hier den im chinesischen Stil
erbauten Turm der fünf himmlischen Geschenke erleben, die
schneebedeckte zerstörte Brücke, die Landschaft von Suzhou, den
Kaiserpalast, die größte gotische Kathedrale der Welt in Mailand, das
Kolosseum, das Tor zu einer europäischen Burg, und vieles weitere
mehr.

Dieses prächtige Szenario entfaltet sich zur Feier des neuen
Jahres, wenn Harbins Internationales Eis- und Schneefest am 5. Januar
eröffnet wird, eine Veranstaltung, die vor mittlerweile 35 Jahren als
Chinas erstes globales Event für Eis und Schnee ins Leben gerufen
wurde. Das Festival zählt neben dem Sapporo Snow Festival in Japan,
dem Quebec Winter Carnival in Kanada und dem Holmenkollen Ski
Festival in Norwegen zu den vier größten und wichtigsten Eis- und
Schneefestivals der Welt, wobei sich Harbins Bauten aus Eis und
Schnee laut Informationsbüro der Stadtverwaltung Harbin als noch
grandioser und schöner auszeichnen, und ein visuelles Fest a la
Hollywood präsentieren.

Harbin ist ein regionales Zentrum in Nordostasien und zentral für
die Zusammenarbeit mit Russland. Die Stadt war einst ein Knotenpunkt
entlang der Ostchinesischen Eisenbahn und Sammelpunkt für viele der
im Ausland tätigen Chinesen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts lebten
hier mehr als 160.000 Auslandsentsandte aus 33 Ländern, 19 Nationen
hatten Konsulate in der Stadt eingerichtet. Harbin war damals dank
der Integration von chinesischer und ausländischer Kultur als das
“Paris des Ostens” bekannt.

Aufgrund des kalten Winterwetters ist Harbin auch als “Eisstadt”
berühmt. Der Hauptstrom des Songhua fließt mitten durch die Stadt,
was die Ufer des Flusses zu einem idealen Treffpunkt für die Harbiner
macht und die Vorliebe für Eis- und Schneeaktivitäten erklärt, die im
Erbgut der Stadt festverwurzelt ist. Die lokale Bevölkerung hat
traditionell Eis-Laternen aus in Eimern gefrorenem Wasser kreiert,
und damit das Winterwunderland der Stadt mit aus der Taufe gehoben.
Wer an einem winterlichen Morgen das Haus verlässt, kann an jeder
Straßenecke unverhofft diese Geschenke aus Eis und Schnee entdecken.

Im Januar ist die Stadt durch das Eis- und Schneefestival
alljährlich in Hochstimmung. Touristen aus China und dem weltweiten
Ausland treffen sich in Harbins “Pearl in the Crown of Ice & Snow”.
Die professionellen Eis- und Schneeskulpturenwettbewerbe, an denen
weltberühmte Profi-Teams sowie College-Studenten und Schneeliebhaber
aller Art teilnehmen, erregen stets größte Aufmerksamkeit. Die
Plätze, an denen die Skulpturen entstehen, werden von Touristen und
Zuschauern belagert, und manche der Reisenden beteiligen sich sogar
mit am Gestaltungsprozess. Poeten und Dichter preisen die Schönheit
von Eis und Schnee mit Gedichten, und die Stadt ist in Musik
getaucht, wenn diese Worte mit Melodien vertont werden. Das Festival
lockt viele Fotografen an, die versuchen, keinen der anrührenden
Momente zu verpassen, und dabei gar nicht merken, wie lange sie schon
im Schnee stehen.

Die 24. Olympischen Winterspiele werden 2022 in China stattfinden,
und die Winterolympiasieger Shen Xue, Zhao Hongbo und Zhang Hong
stammen allesamt aus Harbin. Harbin hat auch als erste Stadt Chinas,
die Wintersportveranstaltungen von Weltrang ausrichtet, die Winter
Universiade und die Asian Winter Games veranstaltet.

Die Harbiner begeistern sich für sowohl Winterfreizeitaktivitäten
als auch professionelle Wettkämpfe gleichermaßen enthusiastisch.
Während des Festivals kommt man in den Genuss zahlreicher
Veranstaltungen auf internationaler Ebene, darunter Skifahren,
Eishockey, Eisstockschießen und andere Wintersportarten, während
gleichzeitig Eislaufen, Schneefußball und Outdoor-Spiele als
Familienaktivität organisiert werden. Wer gut vorbereitet und mutig
genug ist, wagt einen Sprung in den Winter-Swimming Pool im
Songhua-Fluss. Man kann auch sein Snowboard und ein paar Freunde
mitbringen, und den Nervenkitzel der Wettrennen im Yabuli Ski Resort
genießen.

Zu Silvester bietet sich das Harbin Ice-Snow World Neujahrs-Event
an, wo die Touristen tagsüber eine E-Sport-Competition verfolgen und
dann abends beim Eis- und Lichtfestival mit umwerfenden
DJ-Performances und Feuerwerk feiern können, um das neue Jahr
einzuläuten. Harbin lädt alle Besucher dazu ein, sich von Eis und
Schnee in jeder Hinsicht bezaubern zu lassen.

Links zu den Bildanhängen:
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=327327
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=327330
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=327331
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=327332
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=327333
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=327335
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=327336

Pressekontakt:
Herr Gao
Tel: +86-10-63074558

Original-Content von: The Information Office of Harbin Municipality, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 31. Dezember 2018. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste