Chinesische Forscher im Wettlauf gegen das Coronavirus

Abgelegt unter: Gesundheit |


Ein Bericht von Science and Technology Daily:

Seit Beginn des COVID-19-Ausbruchs befinden sich chinesische Wissenschaftler im Wettlauf mit der Zeit, um die Quelle und den Übertragungsweg des Virus zu verfolgen sowie Testreagenzien zu entwickeln.

Am 31. Dezember 2019 wurden Forscher des Instituts Wuhan für Virologie der Chinesischen Akademie der Wissenschaften mit der dringenden Aufgabe betraut, die Sequenzierung des Gesamtgenoms an Proben durchzuführen, die vom Wuhan Jinyintan Hospital geschickt wurden und möglicherweise unbekannte Krankheitserreger enthalten. Mit enormer Anstrengung gelang es dem Institut, diese Aufgabe in weniger als einer Woche am 2. Januar 2020 abzuschließen. Die Forscher teilten die vollständige Gensequenz von COVID-19 mit der gesamten Welt und erhielten internationale Anerkennung für ihre “chinesische Effizienz”.

Ein Forschungsteam der Beijing University of Chemical Technology arbeitete ebenfalls rund um die Uhr, um die Quelle des Virus näher zu untersuchen. Einige Teammitglieder verließen das Labor selbst am Silvesterabend des chinesischen Neujahrfestes nicht.

Die Forscher unternahmen mühsame Anstrengungen, um ein Sequenzalignment basierend auf der gesamten Gensequenz von COVID-19 durchzuführen und die Datenbank nach Homologie zu durchsuchen. Als Nächstes sind epidemiologische Untersuchungen und die Rückverfolgung der Virusquelle mittels künstlicher Intelligenz und Big Data geplant, um die Genauigkeit und Effizienz des Screenings zu verbessern.

Darüber hinaus zählten die Nationalen Institute für Lebensmittel- und Arzneimittelkontrolle, das Institut Wuhan für Virologie und das Institut für Pathogenbiologie der Chinesischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften zu den ersten, die Produkte zur Erkennung des Coronavirus erforschten und entwickelten. Dank ihrer harten Arbeit konnten zwei Arten von Nukleinsäure-Testkits durch unterschiedliche technologische Methoden mittels Fluoreszenz-PCR- und reversiblen Terminator-Sequenzierungstechnologien entwickelt werden.

Am 8. Februar 2020 wurde ein weiteres Notfallprogramm gestartet, um Schnelltesttechnologie und Produkte für Nukleinsäure-, Antigen- und Antikörpertests zu verbessern. So sollen das Screening vor Ort und eine schnelle Diagnose bei Verdachtsfällen sowie bei engen Kontaktpersonen infizierter Patienten ermöglicht werden.

Die frühzeitige Veröffentlichung dieser wissenschaftlichen Errungenschaften hat die Panik zu Beginn des Ausbruchs stark gelindert und eine wissenschaftliche Grundlage für die aktuelle Wiederaufnahme von Produktion und Arbeit geschaffen.

Pressekontakt:

Yu Haoyuan
yuhy@stdaily.com
+86-13621282870

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/137391/4578141
OTS: Science and Technology Daily

Original-Content von: Science and Technology Daily, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 22. April 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste