Corona-Krise: Pianist Alexander Krichel macht Autokino zum Konzertpodium/Korrektur! (überflüssige Klammer entfernt)

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Der Hamburger Pianist Alexander Krichel bricht mit einem Experiment aus dem Home-Office aus. Statt wie tausende Klassik-Interpreten derzeit allein von zu Hause aus Videos für Fans zu senden, wird er am kommenden Samstag Beethoven und Liszt im Autokino spielen. „Die Zuschauer bekommen ein echtes Konzert, das ist mir wichtig“, so Krichel im Gespräch mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Er sei „einfach glücklich“ in der Corona-Krise endlich wieder live vor Publikum spielen zu können. Der 30-jährige wird am 9. Mai live am Seilersee von Iserlohn (Märkischer Kreus, Nordrhein-Westfalen) am Flügel sitzen. Eine große Leinwand überträgt nach Sonnenuntergang Krichels Spiel, per Radiofrequenz lauschen die Autokinobesucher dem Auftritt. Chips und Drinks dürfe jeder selbst mitbringen, ausnahmsweise störten sie ja Konzertnachbarn nicht.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/55903/4586598
OTS: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 3. Mai 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste