Der Glaube versetzt Berge!/Spruch des Tages 18. August 2020

Abgelegt unter: Literatur |


Der Glaube versetzt Berge: Lerne, wie die Technik hinter dem Dantselog in langwierigen Prozessen, durch intensive Studien, ausführliche Forschungen und Experimente entstand. Unter anderem beschäftigte sich Dantse Dantse mit der Bibel, dem Beten und dem Glauben:

Beten ist bekräftigen, was man empfangen hat.
Ich habe festgestellt, dass Menschen, die an Gott glauben, durch das tiefe Gebet oft eine günstige Antwort auf das, wofür sie gebeten haben, erhalten. Der Dantselog bedient sich spirituellen Wissens, um Menschen zu helfen und zu heilen. Das Gebet spielt dabei eine zentrale Rolle und der Schlüsselsätze dabei sind das Wort Jesu:

„Alles, worum ihr betet und bittet – glaubt nur, dass ihr es schon erhalten habt, dann wird es euch zuteil.“
(Jesus in Markus 11:24)

„Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.“
(Jesus Matthaeus 7:8)

In diesen Sätzen von Jesus stecken eigentlich schon alle Lösungen und sie haben mit dem Reden zu tun. Frag und es wird dir gegeben. Fragen bedeutet reden. Mach deinen Mund auf und du bekommst die Lösungen. Darauf baut Dantselog auf. Rede mit dir selber und du wirst die Lösungen selbst em­p­fangen, finden, sie werden dir aufgetan. Dein Körper kann das, wenn du mit ihm redest.

Das Gebet ist Reden mit Gott, egal an was du glaubst. Es ist ein Selbst­gespräch, denn für den Gläubigen ist Gott in ihm, lebt in ihm, wirkt in ihm.Beten ist eine der erfolgreichsten Formen des Selbstgesprächs überhaupt, ein Parade­beispiel für Selbstgespräche, die Wunder wirken. In allen Glaubensgemeinschaften findet man genug Erkenntnisse darüber. Beten ist Reden mit Gott, der in dir ist. Du führst ein Selbstgespräch, wenn du betest.

Wunder entstehen durch Gebete
Wunder, wie Heilungen, geschehen in der Bibel eigentlich nur aus Worten eines Gebetes, wobei eigentlich nur mit sich selbst und Gott, Jesus oder beiden geredet wird. Sie werden in diesem Moment des Gespräches, ganz nach Dantselog, die inneren Gesprächspartner. Sie sind nur in der Vorstellung, im Geist präsent.

Durch das Gebet kommuniziert man mit Gott und dem Jenseits, ohne diesen Gott je zu sehen. Aber wegen des tiefen Glaubens daran, haben wir das Gefühl, dass er uns erhört und auch mit uns redet, und so kann wahr werden, worum wir ihn im Gebet bitten. Wir stellen uns vor, es gibt einen uns liebenden Gott, der uns auf unserem Weg begleitet, Lösungen gibt, schützt, kurzum der will, dass es uns gut geht und der bei uns ist, wenn es uns nicht gut geht, um uns wieder Kraft und Hoffnung zu geben. Das sind Eigenschaften, die wir Gott gerne zuschreiben, obwohl er nur imaginär ist.

„Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott; denn ich werde ihm noch danken, dass er meines Angesichts Hilfe und mein Gott ist.“
(Psalm 42,6)

In diesem Beispiel, nimmt der Sprecher, wie beim Dantselog, seine „Seele“ als einen Gesprächspartner, als einen Akteur, mit dem er reden und der ihm zuhören kann.

Der Glaube versetzt Berge
Gläubige sind überzeugt, dass Gott in ihnen ist (wenn auch als Heiliger Geist) und ständig mit ihnen redet, ihnen hilft, sie führt, warnt, heilt, liebt und schützt. Er kann auch ein Machtwort sprechen und sie sogar bestrafen. Sie glauben daran und es hilft und wirkt und sie werden dadurch geheilt bzw. gar nicht erst krank. Sie glauben fest dran.

Jesus ist ein Beispiel vom Erfolg des Selbstgespräches, das nur seine volle Entfaltung bekommt unter dieser Bedingung: „Alles, worum ihr betet und bittet – glaubt nur, dass ihr es schon erhalten habt, dann wird es euch zuteil.“
(Jesus in Markus 11:24). Diese feste Überzeugung, dass worauf du betest, auch geschehen wird, ermöglicht, dass Dantselog zu einer Wunderwaffe wird und wirkt.

Der Glaube hält die Vision, die Vorstellung, das Traumbild stabil und fest. Er zerstreut die gegensätzlichen Bilder, die verhindern können, dass das Ziel nicht erreicht wird. Und wenn die Zeit gekommen ist und du nicht ins Wanken gekommen bist, wirst du das bekommen, woran du geglaubt hast.

Der Glaube versetzt Berge: Der wissenschaftliche Beweis!
Dieses Beispiel kannst du, in verschiedenen Ausführungen, in allen Religionen und Glaubensgemeinschaften der Welt finden. Auch wissenschaftliche Studien zeigen, dass der Glaube Berge versetzen kann:

In einer Studie mit 41 Studenten, die alle gerne Golf spielten und ein ähnliches Handicap hatten, wurde einem Teil der Probanden versichert, dass sie mit einem Schläger des bekannten Golfprofis Ben Curtis spielten. Diesen Teilnehmern wurden von Studienleiter Charles Lee außerdem noch ganz genau daran erinnert wer Curtis war und ihnen wurde erklärt, welche Erfolge er mit diesem Schläger erzielt hatte.

Als Test sollten alle Teilnehmer aus einer Entfernung von 2,13 Metern zunächst schätzen, welchen Durchmesser das Loch hatte (tatsächlich 10,8 cm), danach sollten sie mit zehn Bällen auf das Loch zielen. Die Probanden mit dem „Profi-Schläger“ schnitten im Experiment viel besser ab als die Kontrollgruppe, die mit einem ganz normalen Schläger spielte. Der Clou war, dass der „Profi-Schläger“ natürlich auch ein ganz normaler Schläger war. Die Kontrollgruppe wusste außerdem nicht, dass die andere Gruppe einen angeblichen Profi-Schläger benutzte.

Die Spieler in der Gruppe, die glaubten mit einem Curtis-Schläger zu spielen erzielten die besseren Ergebnisse: Sie schätzten das Loch im Schnitt auf einen Durchmesser von 9,6 cm, die Kontrollgruppe auf nur 8,75 cm. Die Gruppe mit dem „Profi-Schläger“ versenkte außerdem im Schnitt 5,3 Bälle im Loch, die Kontrollgruppe nur 3,85.

Der Glaube mit einem Profi-Schläger zu spielen, wirkte auf den Geist und die Leistung dieser Spieler.
Ein Gebet wirkt, weil man daran glaubt und wenn man glaubt, ist man in der Lage einen höheren Bewusstseinszustand zu erreichen

Genau in dem Moment, in dem man betet, ist die Erfüllung bereits geschehen, auch wenn sich nach unserer physischen Zeitrechnung die Ergebnisse erst viel später manifestieren. Diese Art von positiven Gebeten nutzt das Dantselog.

Willst du mehr wissen?

Den kompletten Band 1 von „DANTSELOG – Die revolutionäre Selbst-Dialog-Kommunikations-Technik“ von Dantse Dantse gibt’s…

… hier bei https://indayi.de/buechermarkt/ratgeber-und-sachbuecher/dantselog-die-revolutionaere-selbst-dialog-kommunikations-technik-zum-loesen-von-problemen-teil-1-die-dantselog-lehre/

… bei https://www.amazon.de/DANTSELOG-revolution%C3%A4re-Selbst-Dialog-Kommunikations-Technik-Dantselog-Lehre-Grundlagenbuch/dp/3947003196

Sowie in allen online Shops, tolino Shops, bei Libri, KNV und in allen Buchhandlungen erhältlich.

Folge uns auch auf Instagram und Facebook!

Warnung:

Das Lesen der Bücher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.

Beitrag von auf 18. August 2020. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste