Designideen für Drinnen und Draußen

Abgelegt unter: Haus & Garten |


(tdx) Gartenfreunde teilen eine Leidenschaft: Sie lieben es, am Pool zu relaxen, bis spät in die Nacht auf der Terrasse zu sitzen oder in guter Gesellschaft ein Gläschen Rotwein zu trinken. Um diese Freuden in vollen Zügen genießen zu können, braucht man allerdings nicht nur einen Sinn für die schönen Dinge des Lebens: Auch die Wahl der richtigen Gartenmöbel hat erheblichen Anteil am Wohlfühlfaktor im Freien. Denn ähnlich wie das Mobiliar für den Innenraum müssen Outdoor-Möbel heutzutage wichtige Anforderungen erfüllen: Teilweise auch drinnen einsetzbar, zeichnen sie sich durch ihren hohen Komfort, großen praktischen Nutzen und ihr ansprechendes Design aus. Zudem trotzen sie dank robuster Materialien sämtlichen Witterungsverhältnissen – und das jahrzehntelang. Wer sich im Garten also nicht mehr mit meist zweitklassiger Ware von der „Stange“ begnügen will, entscheidet sich beim Gartenmöbel- Kauf für hochwertige Produkte, die den Aufenthalt auf der Terrasse über Jahre zum angenehmen Vergnügen machen – so wie die Kollektionen „Taku“ und „Univers“ von Fischer Möbel.

Stapelbare Leichtgewichte

Erstere, die sich sowohl für den Innenals auch Außenbereich eignet, besteht aus einem Sessel, Steh- und Bistrotischen sowie eine Liege. Der leichtgewichtige Sessel lässt sich problemlos stapeln und bietet hohen Sitzkomfort – dank seines robusten Outdoor-Gewebes, das in Trendfarben wie z.B. Orange das Exterieur belebt. Gerade Linien und eine klare Formensprache sind für die „Taku“-Tische ebenso bezeichnend: Ob mit runder, quadratischer oder fast beliebig großer Platte – die Steh- und Bistrotische halten dank ihrer kratzfesten bzw. wetterbeständigen Oberfläche allen Wetterlaunen stand. Wie Sessel und Bistrotisch ist die Liege der Kollektion ebenfalls stapelbar und lädt wegen ihrer einfachen Verstellmechanik und hohem Liegekomfort zum Sonnenbaden oder Relaxen ein.

Neue Architektur des Sitzens

Über „Univers“ dürfen sich dagegen nicht nur Gartenbesitzer freuen: Die Kollektion, die Sitzlandschaften jeder gewünschten Größe und Anordnung möglich macht, eignet sich beispielsweise auch als Firmeneinrichtung, auf Kreuzfahrtschiffen oder für den Lounge- Bereich einer Cocktailbar. In der Reihe, hintereinander oder als tribünenartiger Aufbau – da das System komplett aus quadratischen, rechteckigen oder trapezförmigen Modulen besteht, können ungewöhnliche 3D-Landschaften gebildet werden, die ganz neue Optionen des Zusammensitzens eröffnen. Ob im Hotelfoyer oder auf dem Messegelände – je nach Einsatzbereich erweitern Armlehnmodule, Hocker, Tischmodule, Bar- Elemente und Pflanzgefäße den Funktionsumfang der Serie. Daneben sind die „Univers“-Elemente überaus bequem: Sie sind aus „fm-foam soft“, einer Kombination aus druckfestem Schaumstoff und einer widerstandsfähigen Lackierung, die UV-beständig und standardmäßig in den Farben Anthrazit, Quarz, Weiß und Grün erhältlich ist.

Dass „Taku“ und „Univers“ ihre Besitzer bzw. Benutzer besonders in Sachen Design überzeugen können, zeigt ihre mehrmalige Prämierung mit hochrangigen Designawards. „Univers“ wurde in diesem Jahr zudem für den Designpreis Deutschland nominiert. Weitere Informationen im Internet unter www.fischer-moebel.de.

BU: In der Reihe, hintereinander oder als tribünenartiger Aufbau – da das System „Univers“ aus quadratischen, rechteckigen oder trapezförmigen Modulen besteht, können ungewöhnliche 3D-Landschaften gebildet werden. Bild: tdx/Fischer Möbel

Beitrag von auf 28. April 2010. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste