DIE DREI MUSKETIERE ausgezeichnet mit FBW-Prädikat „besonders wertvoll“

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Wiesbaden, 30. August 2011. Deutsche Film- und
Medienbewertung (FBW) vergibt das höchste Prädikat für die
spektakuläre Neuverfilmung

Die stolzen drei Musketiere sind wieder da und erobern zusammen
mit dem jungen Haudegen D“Artagnan in DIE DREI MUSKETIERE (Start: 01.
September) die Kinoleinwand. Im Frankreich des 17. Jahrhunderts
müssen sich die mutigen Helden gegen die Intrigen des Kardinals
Richelieu stellen, der einen Krieg mit England provozieren will, um
die Macht im Staat an sich zu reißen. Doch die Musketiere stellen
sich ihm entgegen, mit List, Tücke und Mut. Fulminant wartet die
Neuverfilmung des Romans von Alexandre Dumas mit einer hohen Dichte
an überwältigenden Special Effects auf. Gleichzeitig unterhält der
Film auch mit einer Menge Humor, bestens aufgelegten Schauspielern
wie Christoph Waltz als Richelieu und einer spannenden Handlung.
„Schnelle Schnitte und rasante Action wechseln sich ab mit
ausgefeilten Dialogen in kammerspielartigen Szenen mit sorgfältig
komponierten Kameraeinstellungen“, urteilte die FBW und vergab das
höchste Prädikat „besonders wertvoll“.

Auch bei CONAN (Start: 08. September) handelt es sich um eine
Neuverfilmung eines altbekannten Stoffes. Conan ist der Sohn eines
Barbarenanführers, der nach dem gewaltsamen Tod seines Vaters auf
Rache sinnt und sich aufmacht, den Mörder seines Vaters zur Strecke
zu bringen. Doch auf seinem Weg der Vergeltung begegnet Conan
gefährlichen Monstern und geheimnisvoll schönen Frauen. Konsequent
erzählt der Film von Marcus Nispel die von kämpferischen
Auseinandersetzungen dominierte Geschichte des Barbarenkriegers und
bleibt dabei ganz in der mythischen Welt verhaftet. Die FBW verlieh
diesem Film als „selten gewordenes Stück Genrekino“ mit seiner
„puristischen Grundhaltung“ das Prädikat „wertvoll“.

Prädikatsfilme vom 01. bis 08. September 2011

Die drei Musketiere

Spielfilm, Abenteuerfilm. Deutschland, Frankreich 2011. Filmstart:
01.09.2011

Athos, Aramis und Porthos sind als Musketiere im Paris des 17.
Jahrhunderts eine lebende Legende. Doch nach einem misslungenen
Auftrag sind die Helden müde geworden und treiben sich in den Straßen
der Hauptstadt herum. Erst der junge aufgeweckte Haudegen D“Artagnan
kann die drei zu ihrer alten Form zurückführen. Und bald schon wird
das Gespann gebraucht, denn es gilt, die Intrigen des ehrgeizigen
Kardinal Richelieus zu vereiteln, dessen einziges Ziel ist, König von
Frankreich zu werden. Die Neuverfilmung der berühmten Romanvorlage
von Alexandre Dumas strotzt vor frischen Ideen und einer geballten
Dichte an actionreichen Effekten. So wird der historische Stoff
wiederbelebt und wirkt originell und lebendig. Den Schauspielern
machen ihre Rollen augenscheinlich viel Spaß, vor allem die
„Bösewichter“ Christoph Waltz, Orlando Bloom und Milla Jovovich
genießen das Spiel mit Rollenklischees. Die Mischung aus ruhiger
Erzählung und überwältigenden Actionsequenzen, einem fantasievollen
Setting und einer mitreißenden Musik schaffen beste Kino-Unterhaltung
für alte und neue Fans der Vorlage, die eines nie vergessen sollten:
Alle für einen und einer für alle!

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/die_drei_musketiere_1

Conan

Spielfilm, Actionfilm. USA 2011. Filmstart: 08.09.2011

Mitten in einer tosenden Schlacht kommt Conan auf die Welt. Sein
Vater, der Anführer eines Barbarenstammes, bringt ihm bei, mutig,
furchtlos und vor allem erbarmungslos mit seinen Feinden umzugehen.
Als sein Dorf eines Tages angegriffen wird, erhält der junge Conan
die erste Chance, sich als Kämpfer zu beweisen. Doch er kann nicht
verhindern, dass sein Vater von dem Tyrannen Khalar Zym getötet wird.
Auf Rache sinnend begibt sich Conan auf eine lange Reise, auf der ihm
schöne Frauen, bedrohliche Monster und barbarische Feinde begegnen.
Die mythische Neuverfilmung des altbekannten Stoffes rund um den
berühmt-berüchtigten Barbaren lässt filmische Vorgänger hinter sich
und erschafft einen neuen visuellen Zugang. Martialisch brutal wird
die Geschichte in beeindruckenden Bildern erzählt und wird so den
Fans des Fantasy- und Action-Genres mehr als gerecht. Genre-Experte
Marcus Nispel lässt seinen Titelhelden durch eine großartig in Szene
gesetzte Landschaft wandern, ohne richtige Ideologie und mit simplen
Lebensmotto: Leben, lieben, töten – für Conan, den Barbaren, ist das
ausreichend. Ein überzeugender und gut funktionierender Genre-Film.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/conan

Pressekontakt:
Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com

Beitrag von auf 30. August 2011. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste