Die neue Freiheit genießen – im Aktiv- und Wellnesshotel Gutjahr

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Grenzenlose Naturschönheit (Hotel Gutjahr)
 

Nach dem „unwirtlichen“ Winter freut man sich doppelt darauf, wieder herzliche Gastfreundschaft zu genießen und sich rundherum verwöhnen zu lassen. Das Aktiv- und Wellnesshotel Gutjahr ist ein guter Platz um all das zu erleben, was in den vergangenen Monaten viel zu kurz gekommen ist.

Die Sonne strahlt vom blitzblauen Himmel, die warme Frühlingsluft weckt die Lebensgeister und verlockt zu Aktivsein in freier Natur. Jeder Urlaubstag im Aktiv- und Wellnesshotels Gutjahr****S beginnt im lichtdurchfluteten Wintergarten am Frühstücksbuffet mit Bio-Ecke, Teebar, einer großen Auswahl an Eierspeisen, hausgemachten Marmeladen, Aufstrichen und frischem Gebäck. Wer sich danach auf der Hotelterrasse einmal um die eigene Achse dreht, hat auch schon das Ziel des Tages vor Augen: die Salzkammergut-Berge, die Osterhorn-Gruppe, den Dachstein oder das Tennengebirge. Alles eindrucksvolle Größen, die mit den unterschiedlichsten Naturlandschaften verzaubern. Auf dem 300 Kilometer langen Wegenetz und 20 MTB-Trails kann man diese im eignen Tempo erkunden. Hoch oben in den Bergen ist die Luft besonders klar, der Ausblick spektakulär und die Freiheit schier grenzenlos. Erscheint das als zu ambitioniert, empfehlen sich die schönen Alm-Hochebenen und Übergänge wie der Gosaukamm, die Postalm oder der Pass Gschütt als leicht erreichbare Ziele. Sie sind durch Bergbahnen oder Straßen erschlossen und damit in „Genuss-Reichweite“. Auf 20 bewirtschafteten Almhütten lohnt sich ein Zwischenstopp, auch auf der idyllischen Gutjahr-Alm. Zum Picknick am „Bergpanorama-Strand“ im Landschaftsschutzgebiet Egelsee ist es vom Hotel nur eine Stunde zu Fuß.

Loslassen leicht gemacht

Auch wer sich von der Natur nur schwer losreißen kann: Das Heimkommen ins Aktiv- und Wellnesshotel Gutjahr ist ebenso ein Genuss. Im exklusiven Spa- und Wellnessbereich wird der Alltag wunderbar klein, etwa beim Schwimmen in der warmen Pool-Area mit Blick auf den Sternenhimmel aus Swarovski-Kristallen. Ausgedampft wird in der Bergsteiger-Sauna, in den Dampfbädern und in der Luis-Trenker-Wärmekabine. Pure Entspannung macht sich auf einer Relaxliege im wohlig duftenden Ruheraum breit. Junior-Chefin Cornelia Gutjahrs Hand knetet als ausgebildete Masseurin alle „Stressfaktoren“ weg – und setzt dabei auf „heiße Steine“, Kräuterstempel, Ayurveda, Shiatsu oder Lomi Lomi Nui. Bestens bewandert zeigt sich das professionelle Spa-Team auch in Sachen Gesichts- und Körper-Treatments, Bäder und Peelings. Wenn es um frische Energien geht, sind Hotelchefin Barbara Gutjahr, Sohn Markus und die Küchenbrigade zur Stelle. Das abendliche Fünf-Gänge-Menü mit Wahlmöglichkeit zwischen drei Hauptgerichten sowie großem Salatbuffet gilt als kulinarisches Highlight des Tages. Regionalität spielt dabei die Hauptrolle, schließlich ist der Tennengau eine österreichische Genussregion für Almkäse und Berglamm. In Sachen Wein kann man auf den erlesenen Geschmack von Hausherr Markus Gutjahr vertrauen. www.gutjahr.at

3.026 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Beitrag von auf 5. März 2021. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste