Die nötige Dosis Adrenalin um gut zu sein, statt Lampenfieber Richtung Panikattacke, wer will das nicht?

Abgelegt unter: Gesundheit |


Als Coach im Spagat zwischen Pädagogik und Psyche behandelt die Hamburger Konzertpianistin, Diplompädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Friederike Haufe sowohl Musikerkolleg*innen gegen Lampenfieber, als auch Kinder gegen Schulangst und nennt das Artist Coaching.
Seit mehr als 10 Jahren kommen überwiegend aus der Kreativ- und Kunstbranche, und hier aus dem klassischen Musikbereich Orchestermusiker*innen und Sänger*innen, ebenso zahlreiche Studierende, verstärkt auch Kinder und Jugendliche in das Einzelhaus nach Groß-Borstel, nahe Eppendorf und Flughafen, wo Friederike Haufe im oberen Geschoss ihren großzügigen hellen Coachingraum hat. Coach ist sie geworden ist, weil sie die Ungerechtigkeit nicht mehr ertragen hat, dass Menschen gleicher Begabung und gleichen Könnens so unterschiedlich erfolgreich sind. Starkes Lampenfieber, das auftritt, wenn das Selbstvertrauen, -bewusstsein, -verständnis und der Selbstwert geschwächt sind, ist statistisch gesehen der hauptsächliche Grund, der über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Zum ersten Mal beobachten konnte sie das in ihrem Studium zu einem Bühnenberuf, den sie heute noch ausübt. Der Grund, dass sie allen helfen kann, liegt darin dass jeder Mensch seine eigene ganz persönliche Bühne des Lebens bespielt. Manche mit Freude, Genuss und Leichtigkeit, offen für Neues, die Herausforderung liebend, die Anderen davon das absolute Gegenteil, unsicher, zerstritten, in der Opferrolle verharrend, oder einfach auch nur jedes Mal vor Angst sterbend, wenn mehrere Augen auf ihnen ruhen. Sie glaubt fast mitleidig, dass wenn die Betroffenen wüssten, wie einfach und effektiv eine Änderung herbei zu führen ist, ihr die Bude eingerannt werden würde. Viel zu tun hat sie seit Corona. Sie beobachtet, dass Menschen momentan achtsamer mit sich und der Umwelt sind und mehr Zeit haben, sich um ureigenste Belange zu kümmern. Neben den Kunstschaffenden und den Kindern und Jugendlichen ist sie Anlaufstelle für Führungskräfte, hier besonders viele Frauen, und überhaupt für Frauen, die sich in bisher typischen Männerdomänen behaupten müssen. Da ist viel Selbstbewusstsein nötig! Wachsender Schulstress auch bei immer jüngeren Kindern führt zu Bedarf und als sehr bedenklich empfindet Friederike Haufe, dass Jugendliche nach dem Abitur oft völlig orientierungslos und unvorbereitet keine Ahnung haben, wohin die Reise gehen soll. Auch hier kann sie zu Klarheit verhelfen. Viel Freude und Sendungsbewusstsein hat Friederike Haufe jetzt schon im zweiten Jahr an ihrem monatlichen Blog auf ihrer Artist Coaching Website, der sich mit vielseitigen psychischen Belangen und Beobachtungen rund um den Alltag beschäftigt.
Befragt, warum sie ihre Praxis Artist Coaching genannt habe, antwortet sie, dass sie das in ihrem 10. Jubiläumsjahr in 2019 gleich im Februar-Blog, versucht habe zu erklären.
“Artist Coaching steht dafür, dass ich als Künstlerin auch Kunstschaffende und Kreative coache und dabei auch Lebenskunst erlernt wird. Und dann ist Coaching ein kreativer Prozess, eigentlich sogar eine Kunst. Wenn es gut läuft, helfe ich dabei, zum Lebenskünstler zu werden. Definiert als Jemand, der die Kunst beherrscht, das Leben zu meistern und stets das Beste aus jeder Situation macht. Und wer würde das nicht wollen?”

Beitrag von auf 18. August 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste