Ein Wort in aller Munde: Zahnfleischlifting

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


Unsichtbare Zahnkorrektur
 

Das Zahnfleischlifting ist keine der in üblichen Zeitschriften angepriesenen „Wundermethoden“, sondern eine wissenschaftlich fundierte und patentierte Behandlung zur Zahnfleischverjüngung. Als Fundament hierfür dient eine Langzeitstudie, über die Dr. John Chao im renommierten International Journal of Periodontics and Restorative Dentistry (Ausgabe 32/2012, S. 521ff.) berichtet. Hierbei wurden die Probanden über fast drei Jahre lang beobachtet. „Voll zufrieden mit den Leistungen“ – so urteilten 94 Prozent von 16 männlichen und 27 weiblichen Zahnfleischlifting-Patienten immerhin ein Jahr nach der Behandlung. Mit Beendigung der Studie nach etwas mehr als 33 Monaten war bei 90 Prozent aller Patienten das Zahnfleisch immer noch intakt. Man kann von einer Langzeit-Zahnwurzelabdeckung von mehr als 81 Prozent ausgehen – und das bezeichnen Experten als eine Meisterleistung. Selbst wenn nach 10 oder 20 Jahren eine erneute Rezession eintreten sollte, lässt sich das Zahnfleischlifting jederzeit wiederholen, da es Dank der minimalinvasiven, Skalpell-freien Methode keine Einschränkung durch Narbengewebe gibt.

Eine optimierte Zahnästhetik und, zahnmedizinisch gesprochen, Schutz durch wieder aufgebautes Zahnfleisch mögen wichtige Gründe für ein minimalinvasives Zahnfleischlifting sein. Für die meisten Patienten entscheidend ist jedoch nach Erfahrungen des Praxisteams der Anwender-Zahnarztpraxis Christian Bärenklau in München, dass sie kaum Schmerzen durch den Eingriff verspüren. Und: Sie sind gewöhnlicherweise schnell wieder fit für den Beruf. Das wird Christian Bärenklau durch positive Feedback zahlreicher Zahnfleischlifting-Patienten bestätigt. Dass dies so ist hat seinen Grund nicht nur in der sehr schonenden Vorgehensweise beim Zahnfleischlifting. Es werden auch (übrigens patentierte) Instrumente verwendet, die Dr. John Chao eigens für das Zahnfleischlifting entwickelt hat.

Zahnfleischlifting nach der Methode von Dr. John Chao gibt es seit 2006. Viele zehntausend Patienten haben sich bereits weltweit erfolgreich das Zahnfleisch über ein Zahnfleischlifting wieder verjüngen lassen. Zahnfleischlifting läuft nach einem einfachen Prinzip ab: An den durch Zahnfleischrückgang betroffenen Stellen wird unter örtlicher Betäubung ein kleines Zugangsloch geschaffen („pinhole“). Mit einem speziellen Instrument lockert der Zahnarzt das vorhandene Zahnfleisch und führt es anschließend in eine neue Position. Fixiert wird es dann mit Kollagenmembranen. Üblicherweise dauert der Eingriff nicht länger als 60 Minuten. Das Zugangsloch ist meist schon am nächsten Tag verschlossen, ohne genäht werden zu müssen. Für ein Zahnfleischlifting müssen sich Zahnmediziner sich vor Ort bei Dr. John Chao ausbilden lassen. Ferner sind speziell entwickelte und patentierte Instrumente notwendig. Die Kosten für ein Zahnfleischlifting werden von den gesetzlichen Krankenkassen ebenfalls nicht übernommen

Beitrag von auf 21. Mai 2019. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste