Eingetretene Pfade verlassen

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Südeuropa steht bei vielen sonnenhungrigen Reiselustigen der zweiten Lebenshälfte nach wie vor hoch im Kurs. Vollkommen zu recht, denn die Mittelmeerregion hat neben ihrer wunderschönen Natur, geschichtsträchtige Kulturgüter und kulinarische Köstlichkeiten zu bieten, die jede Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Doch die vergangenen Sommer haben auch der Mitte und dem Norden Europas sehr viel Sonne beschert. Was spricht also dagegen, sich einmal auf Entdeckungstour in die nicht ganz so touristischen Regionen weiter nördlich zu begeben, z. B. an die Ostsee, auf Frankreichs Flüsse und in Irlands Südwesten?

Die östliche Ostsee von dem Darß bis nach Polen – Erholung in frischer Seeluft

Nicht gerade ein Geheimtipp, aber für Naturliebhaber mehr als lohnenswert ist die schöne Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Auf Spaziergängen durch den malerischen Küstenwald, über die Stege der Feuchtwiesen bis zum Strand lassen sich mit Geduld und etwas Glück Kegelrobben, Schweinswale, Hirsche und im Herbst auch Kraniche beobachten. Als gemütliche Unterkunft bieten sich zahlreiche Pensionen und Ferienwohnungen in hübschen Reetdachhäusern an. Wer sich nicht selbst verpflegen möchte, findet in Zingst eine gute Auswahl an Restaurants. Preislich günstiger ist die polnische Ostseeküste, die mit kilometerlangen menschenleeren Sandstränden für sich wirbt. Wer Gefallen an kleinen Fischerdörfern sowie historischen Hafenstädten sucht, findet hier das Richtige für eine erholsame und interessante Reise. Auf der polnischen Seite der Insel Usedom lädt die längste Strandpromenade der Küste im ehemaligen “Kaiserbad” Swinemünde zum Flanieren ein. Und als ungewöhnliche Sehenswürdigkeiten überraschen eine 42 Meter hohe Wanderdüne und ein krummer Wald.

Flussreisen durch Frankreich – Weinberge an der Rhone und Cidre auf der Seine

Ebenfalls gut zu erreichen, entweder privat oder mit einer organisierten Bustour sind die jeweiligen Ausgangspunkte der Flussreisen durch Frankreich. Anders als bei einer Hochsee-Kreuzfahrt führt eine Flussfahrt an ständig wechselnden Landschaften mit malerischen Orten, Weinbergen, Bergpanoramen, alten Schlössern und Ruinen vorbei. Hinzu kommen bei einer Fahrt auf der Rhone Aufenthalte in imposanten Besichtigungsorten wie Avignon, Arles und Lyon, an denen die ansässigen Restaurants zur Entdeckung der lokalen Köstlichkeiten einladen. Eine Schiffsreise auf der Seine startet in Paris und wird zu einer Entdeckungsreise in die wildromantische Normandie. Je nach persönlicher Vorliebe ist eine Flussfahrt als Gesamtpaket oder als Individualreise bei verschiedenen Reiseveranstaltern zu buchen.

Südwestirland – Kilarney Nationalpark, Kerry und Cork

Dank der Nähe zum Golfstrom ist der Südwesten Irlands mit fast mediterranem Klima gesegnet. So verwundert es nicht, bei Wanderungen durch den Kilarney Nationalpark einer Blütenpracht zu begegnen, die sonst vor allem am Mittelmeer zu finden ist. Im Gegensatz zu dem ansonsten waldarmen Irland, bezaubert diese Region mit alten Wäldern, klaren Seen und rauschenden Wasserfällen. Eine Fahrt entlang des Ring of Kerry bietet ein unvergessliches und atemberaubendes Panorama. Wem nach so viel Natur nach etwas Kultur und gutem Essen zumute ist, der wird in Cork City, der zweitgrößten Stadt der Insel fündig. Unbedingt sehenswert ist der “English Market” mit seinen Cafés und Restaurants. Die Anreise erfolgt mit dem Flugzeug nach Cork oder Shannon Airport und geht von dort nach Wunsch entweder mit einer organisierten Busreise oder individuell mit dem Mietwagen weiter.

Beitrag von auf 23. Juli 2019. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste