Einladung zur Jahrespressekonferenz der Deutschen Krebshilfe am 6. Juli 2021

Abgelegt unter: Gesundheit |


Stiftung zieht Bilanz zum Geschäftsjahr 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf den Patienten speziell abgestimmte Sport- und Bewegungsprogramme sollen zukünftig zu einer wichtigen Säule der Krebstherapie werden. Insbesondere die Frage, wie solche Programme das Therapieansprechen, den Krankheitsverlauf und die Prognose beeinflussen können, ist von großem wissenschaftlichen Interesse. Um die Forschung auf diesem Gebiet weiter voranzubringen, fördert die Deutsche Krebshilfe am Universitätsklinikum Köln eine neue Stiftungsprofessur, die wir Ihnen gerne im Rahmen unserer Jahrespressekonferenz vorstellen möchten.

Darüber hinaus hat die Deutsche Krebshilfe eine Koordinierungsstelle für Patienteninteressen eingerichtet mit dem Ziel, die Patientenperspektive noch stärker in ihre Arbeit einfließen zu lassen. Unsere neue Patientenbeauftragte möchten wir Ihnen ebenfalls gerne vorstellen. Außerdem im Fokus der Jahrespressekonferenz: unser Geschäftsbericht des Jahres 2020 sowie weitere aktuelle Projekte und Schwerpunkte. Hierzu laden wir Sie herzlich ein am

Dienstag, 6. Juli 2021, von 11.00 bis 12.00 Uhr.

Die Veranstaltung findet virtuell über Zoom statt. Den Link sowie inhaltliche und technische Hinweise erhalten Sie auf Anfrage.

Foto- und Filmaufnahmen sind möglich unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen in der Geschäftsstelle der Deutschen Krebshilfe, Buschstraße 32, 53113 Bonn.

Ihre Gesprächspartner sind:

– Gerd Nettekoven, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Krebshilfe
– Dr. Franz Kohlhuber, Mitglied des Vorstands der Deutschen Krebshilfe
– Professor Dr. Freerk Baumann, Inhaber der Stiftungsprofessur ‚Bewegungswissenschaften in der Onkologie‘, Klinik 1 für Innere Medizin der Uniklinik Köln
– Dr. Stefanie Houwaart, Koordinatorin Patienteninteressen, Deutsche Krebshilfe
– Christiana Tschoepe, Leiterin Kommunikation, Deutsche Krebshilfe

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Berichterstattung. Bitte melden Sie sich für die Pressekonferenz an unter 0228/72990275 oder per E-Mail an: wygas@krebshilfe.de.

Pressekontakt:

Deutsche Krebshilfe
Pressestelle
Buschstr. 32
53113 Bonn
Telefon: 02 28/7 29 90-96
E-Mail: presse@krebshilfe.de
Internet: www.krebshilfe.de

Original-Content von: Deutsche Krebshilfe, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 30. Juni 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste